Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 22. Dezember 2014 

Kunst mit Kant. Eine freie Interpretation aus den Fachbereichen Medientechnik und Gestaltung der HAW Hamburg

26.01.2005 - (idw) Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg

Drei Studierende der Fachbereiche Gestaltung und Medientechnik der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW Hamburg) haben das Kant-Jahr 2004 zum Anlass genommen eine Installation zu schaffen, die sich mit den Kant-typischen Themen auseinander setzt. Die Installation mit dem Titel "Subjekt Objekt - die Freiheit des Menschen" ist vom 31. Januar bis 3. Februar 2005 in der Aula des Fachbereiches Gestaltung (Armgartstraße 24, 22087 Hamburg) täglich von 13 bis 20.30 Uhr zu sehen.

"Am Anfang war Kant. Aktualität und Einfluss seines Werks auch auf die heutige Gesellschaft liefern eine Fülle von Inspirationen. Aber wie kommt man da heran?" Dies waren die Fragen der angehenden Gestalterinnen Nicole Klöters, Pia Kuhlemann und des Medientechnikers Peter Kothé. Sie wurden letzten Endes fündig in einem Interview von Boris Groys mit Carl Hegemain (in: LETTRE INTERNATIONAL 65) über die neue Rollenverteilung von Kunst und Theater. Hier konnten sie ansetzten, hier von ihrer spezifischen Sicht ihre Suche nach Kant und seinem Freiheitsbegriff starten. Inhaltlich suchte das Team Rat bei der Kant-Expertin Dr. Renate Engel-Bülter. "Ihre Übersetzungen", so die Studierenden, "lieferten den Schlüssel zu Immanuel". Herausgekommen ist eine Installation, die in ihrer Machart der Abstraktion im Werk Kants entsprechen soll. Sie gibt dem zentralen Freiheitsgedanken Kants auch ohne schwere Lektüre eine Form.

Das anspruchsvolle Projekt entstand im Rahmen des geplanten interdisziplinären Masterstudien¬gangs der angehenden Fakultät Design Medien Information der HAW Hamburg. Die Projekt¬leitung haben inne die Prof. Almut Schneider und Prof. Richard Schulz-Schaeffer aus dem Fachbereich Gestaltung sowie Karin Holzapfel und Prof. Dr. Ulrich Schmidt aus dem Fachbereich Medientechnik. Externe Unterstützung in Form von Sachmitteln bekamen die Studierenden von den Firmen Ikea, Video Hahn, der Hamburger Kunsthalle und dem Thalia Theater.

Kant-Installation "Subjekt Objekt - die Freiheit des Menschen"
vom 31. Januar bis 3. Februar 2005
Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg
in der Aula des Fachbereiches Gestaltung
Armgartstraße 24, 22087 Hamburg
täglich von 13 bis 20.30 Uhr
Vernissage: 31. Januar 2005 ab 18 Uhr

Weitere Informationen:
planet_nicole@yahoo.de

uniprotokolle > Nachrichten > Kunst mit Kant. Eine freie Interpretation aus den Fachbereichen Medientechnik und Gestaltung der HAW Hamburg
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/94247/">Kunst mit Kant. Eine freie Interpretation aus den Fachbereichen Medientechnik und Gestaltung der HAW Hamburg </a>