Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 22. Oktober 2019 

Den Roten Planeten entdecken

10.02.2005 - (idw) Technische Universität Berlin

TU-Professor Jörg Albertz und TU-Alumnus Professor Dr. Rongxing Li berichten bei zwei Vorträgen am 23. und 25. Februar von den aktuellen Mars-Missionen Faszinierende Bilder vom Planeten Mars schicken seit Anfang 2004 die amerikanischen Rover "Spirit" und "Opportunity" sowie die europäische Raumsonde "Mars Express" zur Erde. Einblicke in diese Expeditionen und die Kartographie des Planeten liefern zwei Vorträge von beteiligten Wissenschaftlern am 23. und 25. Februar 2005.

Fahren auf dem Mars
Was es bedeutet, mit einem Fahrzeug über die Oberfläche des Planeten zu navigieren und ihn zu erkunden, erläutert Professor Dr. Rongxing Li, Leiter des "Mapping and GIS Lab" an der Ohio State University und Absolvent der Technischen Universität Berlin, in seinem Gastvortrag "Driving over the Martian Surface - Mapping and Localisation of the Rovers 'Spirit' and 'Opportunity' on Mars" am 25. Februar 2005 an der TU Berlin. Er gehört zu den Spezialisten, die für die Navigation der Rover zuständig sind. Sein Team hat maßgeblich zur Navigation der beiden ferngelenkten Fahrzeuge beigetragen. Zur Aufgabe seines Teams gehört es, die Wege von "Spirit" und "Opportunity" auf dem Mars zu verfolgen und Schritt für Schritt die weiteren Bewegungen zu planen. Der Vortrag wird in englischer Sprache gehalten. Eintritt ist frei.

Zeit: am Freitag, dem 25. Februar 2005, 14.15 Uhr
Ort: TU Berlin, Hauptgebäude, Raum H 1058, Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin

Karten vom Roten Planeten
Professor Dr.-Ing. Jörg Albertz vom Institut für Geodäsie und Geoinformationstechnik der TU Berlin hält am 23. Februar einen Vortrag über die "Karten vom Roten Planeten. Geschichte und Gegenwart der Mars-Kartographie" an der Wilhelm-Foerster-Sternwarte. Der Nachbarplanet der Erde faszinierte Generationen von Amateuren und Fachleuten, die ersten Mars-Karten entstanden schon vor 170 Jahren in Berlin.

Prof. Albertz, bei dem Rongxing Li promoviert hat, betreut die Herstellung von topographischen Karten der Planetenoberfläche als Co-Investigator in dem Projekt "HRSC on Mars Express" im Rahmen der Mission "Mars Express". Die im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Berlin unter Leitung von Professor Dr. Gerhard Neukum gebaute "High Resolution Stereo Camera" (HRSC) hat im Rahmen der europäischen Mars-Mission auch schon die Gusev-Region aufgenommen, in der "Spirit" gelandet ist. In seinem Vortrag spannt Professor Al-bertz einen weiten Bogen von den ersten Mars-Karten, die ab 1830 in Berlin erstellt wurden, bis zu den modernen Kartierungsmethoden der Arbeitsgruppe an der TU Berlin.

Der Eintrittspreis beträgt 6,- Euro, ermäßigt für Schülerinnen, Schüler, Studierende, Senioren u.a. 4,- Euro.
Zeit: am Mittwoch, dem 23. Februar 2005, 20.00 Uhr
Ort: Wilhelm-Foerster-Sternwarte Berlin e.V. mit Zeiss-Planetarium,
Munsterdamm 90 (am Insulaner), 12169 Berlin

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern: Prof. Dr.-Ing. Jörg Albertz, Institut für Geodäsie und Geoinformationstechnik der TU Berlin, Tel.: 030/314-23331 oder -24409, E-Mail: albertz@fpk.tu-berlin.de
Weitere Informationen: http://www.tu-berlin.de/presse/pi/2005/pi31.htm
uniprotokolle > Nachrichten > Den Roten Planeten entdecken
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/94944/">Den Roten Planeten entdecken </a>