Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 22. Oktober 2019 

Neue Eliten in Ungarn

11.02.2005 - (idw) Universität Erfurt

Letzte Ringvorlesung zur "EU-Osterweiterung" mit Sándor Kurtán am 15.2.2005 Zur letzten Ringvorlesung in diesem Semester laden Universität und Fachhochschule am Dienstag, dem 15. Februar 2005 in den Rathausfestsaal ein. Ass. Professor Dr. Sándor Kurtán von der Corvinius Universität Budapest wird zum Thema "Revolution der stellvertretenden Abteilungsleiter?" sprechen und dabei Aspekte des Elitenwechsels in Ungarn nach 1990 in den Blick nehmen.

Ausgehend von den Rahmenbedingen eines "ausgehandelten Systemwechsels" soll zuerst ein Überblick über die verschiedenen soziologischen Hypothesen und empirischen Forschungen der 90er Jahre zu dem Themenkomplex Elitenwechsel oder Elitenreproduktion gegeben werden - sowohl in Bezug auf die wirtschaftlichen, als auch auf die politischen Elitegruppen. Im zweiten Teil wird dann näher auf die Zusammensetzung der politische Elite, insbesondere der Parlamentsabgeordneten und der Minister eingegangen.

Sándor Kurtán (Jg. 1951) studierte zunächst von 1970 bis 1977 Physik in Wien und Budapest und dann von 1980 bis 1982 wissenschaftlichen Sozialismus an der Eötvös Universität Budapest. 1990 promovierte er über politische Theorie. Seit 1990 ist er Assistenzprofessor am Lehrstuhl für Politikwissenschaft der Corvinus Universität Budapest. Seine Forschungsschwerpunkte sind der Parlamentarismus in Ungarn und das politische System Österreichs. Seit 2000 ist er Redaktionsmitglied der Politikwissenschaftlichen Rundschau (Budapest).

Die gemeinsam mit der Fachhochschule, mit Unterstützung der Sparkassenfinanzgruppe, der Stadtverwaltung Erfurt und der Universitätsgesellschaft Erfurt e.V. veranstaltete und von der Thüringischen Landeszeitung präsentierte populäre Reihe bot jeweils dienstags (Beginn 18.00 Uhr im Rathausfestsaal) in insgesamt 13 Veranstaltungen Vorträge von Europapolitikern und Professoren verschiedener europäischer Universitäten.

Achtung: Die ursprünglich für den 22.2.2005 geplante abschließende Podiumsdiskussion muss leider wegen Verhinderung des Ministerpräsidenten entfallen. Einen Ersatztermin gibt es nicht.
Die nächste Ringvorlesung im Sommersemester wird sich dem Thema "Der 'neue' Nahe Osten?" widmen und in der Michaeliskirche (Universitätskirche) stattfinden.

uniprotokolle > Nachrichten > Neue Eliten in Ungarn
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/95008/">Neue Eliten in Ungarn </a>