Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 19. Oktober 2019 

Auftakt für Bremen_Bremerhaven - die "Stadt der Wissenschaft 2005"

11.02.2005 - (idw) Forschungszentrum Ozeanränder

Vor 11 Monaten gewann Bremen_Bremerhaven den erstmals ausgeschriebenen Wettbewerb "Stadt der Wissenschaft" des Stifterverbands für die Deutsche Wissenschaft. 37 Städte hatten sich an der Ausschreibung beteiigt. Derzeit laufen die Vorbereitungen zur großen Auftaktveranstaltung am Mittwoch, 16. Februar, bzw. zu den ersten Programmhighlights auf Hochtouren. Gut 500 Veranstaltungen; eine bunte Programmvielfalt an den Schnittstellen Wissenschaft, Wirtschaft, Kunst und Kultur; mehr als 100 Einrichtungen aus Bremen und Bremerhaven, die das Jahresprogramm 2005 aktiv tragen: das ist die "Stadt der Wissenschaft 2005" im Telegrammstil. Pünktlich um 10 Uhr werden am kommenden Mittwoch die Tore zur Messehalle 7 auf der Bremer Bürgerweide aufgehen. "In der Ausstellung, die wir zum Auftakt der "Stadt der Wissenschaft 2005" zusammen gestellt haben, können Besucher wirklich was erleben", sagt Koordinator Prof. Gerold Wefer augenzwinkernd: Schnuppertauchen in einem großen Wasserbassin zum Beispiel. Frei nach dem Motto "Einmal selber Forschungstaucher sein". (Voranmeldung: 0421-2028-704) Oder einen Mini-Tauchroboter steuern. Oder sich durch den "Sinnesparcours" tasten, riechen und hören. Oder - Stichwort Bionik - erfahren, was Eisbären mit der Wärmedämmung von Häusern zu tun haben. Für Grundschüler liegen Farbduschen, Saftbar, Farbfühlkasten und andere Utensilien zum experimentieren bereit. Motto: Der große Farbenrausch.

Zwischen 18 und 20 Uhr wird ein "Feuerwerk der Forschung" abgebrannt. Comedy mit Köpfchen, Chemieshow und Musikacts sind einige der Highlights dieser Show, an dessen Ende Bundesforschungsministerin Edelgard Bulmahn den Startschuß zur "Stadt der Wissenschaft 2005" gibt.

Im Lauf des Jahres warten Bremen_Bremerhaven mit mehr als einem Dutzend Programmhighlights auf:

o Am 17. Mai wird vor dem Bremer Überseemuseum die Wanderausstellung in Containern "Black Boxes" (voraussichtlich durch Bundespräsident Horst Köhler) eröffnet. Von der Welt der Mikroorganismen über die Phänomene des Magnetismus bis hin zur Wahrnehmungspsychologie geht es um gut 15 Themen, die dem (hoffentlich) staunenden Publikum von Wissenschaftlern und Künstlern gemeinsam präsentiert werden.

o In Bremerhaven, das in diesem Jahr auch das 25-jährige Bestehen des Alfred-Wegener-Instituts für Polar- und Meeresforschung feiert, wird am 17. Juni die Pier der Wissenschaft aus der Taufe gehoben. Auf einer Länge von einer Seemeile stellen sich die wissenschaftlichen Einrichtungen der Seestadt vor.

o Einen besonderen Schwerpunkt bilden die sehr vielfältigen Angebote für Schülerinnen und Schüler. Sie umfassen u.a. Experimentierwerkstätten ebenso wie ein weitgefächtertes Sommerferienprogramm.

o Ein Highlight im Spätsommer bildet der "Cirkus Quantenschaum"; eine gemeinsame Veranstaltung zwischen der "Stadt der Wissenschaft" und dem Kulturhauptstadtprojekt Bremen 2010. Es wird getragen von der Bremer Shakespeare Company, die ab Anfang September in bewährt respektloser Weise die Quantenphysik verquirlt. Spielort ist ein großes Zirkuszelt, das voraussichtlich in den Wallanlagen im Herzen der Stadt aufgebaut wird.

"Diese und weitere Highlights sowie die Vielfalt der Veranstaltungen, die große Anzahl der Mitstreiter und der beteiligten Einrichtungen belegt, dass das Projekt "Stadt der Wissenschaft 2005" seinen Namen verdient;" betonen die Projektkoordinatoren Prof. Gerold Wefer und Albert Gerdes vom DFG-Forschungszentrum Ozeanränder. "Besonders erfreulich ist darüber hinaus, das die Zusammenarbeit zwischen Bremerhaven und Bremen so hervorragend klappt", sagt Margarete Pauls, die die Aktivitäten in Bremerhaven koordiniert: "Die Kommunikation funktioniert - trotz Vorbereitungsstress und Termindruck."

Alle Infos zum Auftakt und zu den Veranstaltungen des Jahres unter www.stadtderwissenschaft-2005.de. Falls Sie weitergehende Informationen zu den Programmen in Bremen_Bremerhaven oder Fotomaterial benötigen bzw. Interviewpartner suchen, wenden Sie sich bitte an:

Infos Bremen:
Albert Gerdes
Tel. 0421 - 218-65540
Email: agerdes@marum.de

Infos Bremerhaven:
Margarete Pauls
Telefon: 0471 4831 - 1180
Email: mpauls@awi-bremerhaven.de
Weitere Informationen: http://www.stadtderwissenschaft-2005.de
uniprotokolle > Nachrichten > Auftakt für Bremen_Bremerhaven - die "Stadt der Wissenschaft 2005"
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/95026/">Auftakt für Bremen_Bremerhaven - die "Stadt der Wissenschaft 2005" </a>