Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 15. Juni 2019 

Evaluationskonferenz des BLK-Programms "Lebenslanges Lernen" am 03.03.2005 in Berlin

11.02.2005 - (idw) Deutsches Institut für Erwachsenenbildung

Deutsches Institut für Erwachsenenbildung (DIE)
Programmträger

Das BLK-Modellversuchsprogramm "Lebenslanges Lernen" - Eine Erfolgsstory

Nahezu alle Länder (15) haben sich mit insgesamt 22 Projekten an dem aus Bund-/Ländermitteln und zusätzlichen Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) geförderten Programm (April 2000 - März 2005) beteiligt. Das Programm ist durch eine bildungsbereichs- und länderübergreifende Verankerung gekennzeichnet. In Weiterbildungsnetzwerken, die unterschiedliche Träger von Bildungs- und intermediären Einrichtungen regional verbinden, wurden erfolgreich themenorientierte Verbünde zur Verbesserung der Transparenz und Nachfrageorientierung der Bildungsangebote entwickelt und umgesetzt. In Projekten der allgemeinen Schulbildung und Berufsbildung wurden Konzepte zum selbst gesteuerten Lernen in Kooperation mit außerschulischen Partnern erprobt, die insbesondere durch mediengestütztes Lernen mit außerschulischen Inhalten zu neuen Lernmotivationen auch für Bildungsbenachteiligte führten. Weil höhere Lernautonomie auch ein verändertes Lehrverhalten erfordert, konzentrierte sich eine Gruppe von Projekten auf "train the trainer"-Konzepte. Hierbei wurden Lehrende und Lehramtsstudierende zur Teamforschung angeleitet, Weiterbildende organisierten sich in Kompetenzateliers, Lernumgebungen zum "selbstsorgenden Lernen" wurden entwickelt. Immer mussten die "Trainer" die neuen Verfahren selbst erproben, um damit eine kompetentere Praxis zu erlangen. Weitere Projekte beförderten die Organisationsentwicklung im Sinne lernender Organisationen, woraus neue Beratungsmodelle und veränderte Angebotsstrukturen der Einrichtungen resultieren. Ein Projekt unterstützte Lerner-Gruppen von Senioren im Internet, die in Eigenregie professionelle Homepages zu Alltagsthemen errichtet haben.

Ein wesentliches Ziel des Programms bestand im Transfer der entwickelten Konzepte. So ist es gelungen, dass die meisten Netzwerke nach der Förderperiode weiter existieren werden. Auf Landesebene werden Organisationsmodelle (z.B. die Einrichtung der Kompetenzateliers) weiter gepflegt, Konzeptbausteine fließen in die Lehrerfortbildung ein. In den Schulprojekten ist der Transfer wegen der strengeren Reglementierung nicht so einfach. Hier weisen die Erfahrungen zu förderlichen und hinderlichen Rahmenbedingungen auf bildungspolitischen Handlungsempfehlungen, die von den beteiligten Ländervertretern zukünftig umgesetzt werden können.

"Das Programm hat sich bewährt", so dessen Koordinator, Ministerialdirigent Dr. Krug aus Rheinland-Pfalz. In der BLK wird gegenwärtig beraten, wie ein zukünftiges Programm im Rahmen der Umsetzung der Strategie für Lebenslanges Lernen in der Bundesrepublik Deutschland, die am 05.07.2004 von Bund und Ländern verabschiedet wurde, gestaltet sein könnte.

Zur Evaluationskonferenz des BLK-Programms "Lebenslanges Lernen" am 3. März 2005 (11.30 - 16.30 Uhr ) in der Landesvertretung Rheinland-Pfalz in Berlin (In den Ministergärten 6, 10117 Berlin) laden wir Sie herzlich ein. Zwischen 13.00 - 13.30 Uhr kann ein zusätzlicher Gesprächstermin vereinbart werden.
Zu detaillierten fachlichen Fragen geben Ihnen die Projektverantwortlichen vor Ort gerne Auskunft.

Wir bitten um Anmeldung unter: schubert@die-bonn.de

Kontakte

Koordinator des Programms:
MinDirig Dr. Peter Krug
Ministerium f. Wissenschaft, Weiterbildung,
Forschung und Kultur des Landes Rheinland-Pfalz
Mittlere Bleiche 61
55116 Mainz
Tel. 06131 16-4595
Fax 06131 16-4579
E-Mail peter.krug@mwwfk.rlp.de

Bundesministerium für Bildung
und Forschung
Heinemannstraße 1
53175 Bonn
Tel. 01888 57-3852
Fax 01888 57-8352
Ministerialrat Klaus Uckel
E-Mail klaus.uckel@bmbf.bund.de

Programmträger LLL
Deutsches Institut für Erwachsenenbildung
Dr. Heino Apel
Friedrich- Ebert-Allee 38
53113 Bonn
Tel. 0228 3294-131/-132
Fax 0228 3294-399
E-Mail apel@die-bonn.de
E-Mail schubert@die-bonn.de
Weitere Informationen: http://www.blk-lll.de - Weitere Informationen, auch zu einzelnen Projekten.
uniprotokolle > Nachrichten > Evaluationskonferenz des BLK-Programms "Lebenslanges Lernen" am 03.03.2005 in Berlin
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/95048/">Evaluationskonferenz des BLK-Programms "Lebenslanges Lernen" am 03.03.2005 in Berlin </a>