Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 20. Juli 2019 

Tag der Gesundheitsforschung an der RUB: Für gesunde Kinder

14.02.2005 - (idw) Ruhr-Universität Bochum

Wieso kann man gegen Schnupfen nicht impfen? Wie hilft die manuelle Therapie? Wie kann man in den Körper schauen? Wer sich das schon immer gefragt hat, kann sich am Tag der Gesundheitsforschung (20. Februar 2005, 14 bis 18 h, Hörsaalzentrum des St. Josef-Hospitals) schlau machen: Mediziner der Ruhr-Universität stellen dort ihre Arbeit allgemeinverständlich vor. Das Motto des Tages lautet "Forschung für gesunde Kinder". Neben Vorträgen und Demonstrationen sind Blut-, Allergie- und Lungenfunktionstests im Angebot. Außerdem informiert das Familienforum der RUB-Klinik für Kinder- und Jugendmedizin über seine Kurse und Themenangebote. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Bochum, 14.02.2005
Nr. 49

Tag der Gesundheitsforschung: Für gesunde Kinder
RUB-Mediziner gewähren verständliche Einblicke in die Wissenschaft
Vorträge, Live-Demonstrationen, Tests und Infos

Wieso kann man gegen Schnupfen nicht impfen? Wie hilft die manuelle Therapie? Wie kann man in den Körper schauen? Wer sich das schon immer gefragt hat, kann sich am Tag der Gesundheitsforschung (20. Februar 2005, 14 bis 18 h, Hörsaalzentrum des St. Josef-Hospitals) schlau machen: Mediziner der Ruhr-Universität stellen dort ihre Arbeit allgemeinverständlich vor. Das Motto des Tages lautet "Forschung für gesunde Kinder". Neben Vorträgen und Demonstrationen sind Blut-, Allergie- und Lungenfunktionstests im Angebot. Außerdem informiert das Familienforum der RUB-Klinik für Kinder- und Jugendmedizin über seine Kurse und Themenangebote. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Programm im Internet

Das Programm des Tags der Gesundheitsforschung finden Sie im Internet unter http://www.tag-der-gesundheitsforschung.de

Was macht uns krank? fragen die Spezialisten

"Die Menschen sollen verstehen, welche Erfolge die medizinische Forschung erreicht hat und welches Potenzial in diesem faszinierenden Forschungsbereich für sie steckt", haben sich die Organisatoren des "Tags der Gesundheitsforschung" zum Ziel gesetzt. Staunen, fragen und mitmachen sind daher erwünscht, wenn die Mediziner ihr Arbeitsgebiet allgemeinverständlich präsentieren. In Hörsaalzentrum finden u.a. Vorträge statt zum Thema "Was uns krank macht", hier geht es um Viren, Gefahren der Sonne und Umweltschadstoffe. Folgerichtig gibt es danach Expertenreferate zur Frage "Was macht uns gesund?". Dazu gehören die manuelle Therapie, sichere Medikamente und Stammzellen aus der Nabelschnur. Zum Schluss geht es auf eine "Reise durch den Körper". Spezialisten des Uniklinikums der RUB stellen Möglichkeiten vor, ganz ohne Skalpell ins Innere eines Menschen zu sehen, z.B. mit Ultraschall oder 3D-Computertomografie.

Start einer jährlichen Reihe

Der diesjährige Tag der Gesundheitsforschung mit dem Motto "Für gesunde Kinder" ist der Anfang einer jährlichen Veranstaltungsreihe mit wechselnden Themenschwerpunkten und Aktionen an verschiedenen Orten in ganz Deutschland. Organisatoren des Tages sind alle lokalen Partner, in Bochum die Medizinische Fakultät der Ruhr-Universität und das Klinikum der RUB. Geistige Väter der Idee sind Vertreter der Wissenschaft (Wissenschaftsrat, Deutsche Forschungsgemeinschaft, Interdisziplinäre Zentren für Klinische Forschung, Kompetenznetze in der Medizin u.a.), die Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften (AWMF), die im Jahr 2005 durch die Deutsche Gesellschaft für Kinderheilkunde und Jugendmedizin (DGKJ) vertreten ist, das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und der Projektträger Gesundheitsforschung im DLR sowie die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG).

Weitere Informationen

Prof. Dr. Uwe Schauer, Universitäts-Kinderklinik, Alexandrinenstr. 5, 44791 Bochum, Tel 0234/509-2660, Fax: 0234/509-2612, Uwe.Schauer@ruhr-uni-bochum.de

Programm

Was macht uns krank?
14.30 Uhr: Viren - Warum kann man gegen Schnupfen nicht impfen? - Prof. Dr. Schauer (Klinik für Kinder und Jugendmedizin)
14.50 Uhr: Sonne - Wann wird die Sonne bedrohlich? - Dr. Hofmann (Klinik für Dermatologie und Allergologie)
15.10 Uhr: Umwelt - Machen Umweltschadstoffe unsere Kinder krank? - Prof. Dr. Wilhelm (Institut für Hygiene und Mikrobiologie)
Was macht uns gesund?
15.30 Uhr: Manuelle Therapie - Die alte Heilkunst des Knochensetzens - Dr. Hohendahl (Klinik für Kinder und Jugendmedizin)
15.50 Uhr: Sichere Medikamente - Warum brauchen wir klinische Studie? - Prof. Dr. Bufe (Experimentelle Pneumologie)
16.10 Uhr: Heilung aus der Nabelschnur - Therapie perinataler Hirnschäden - Dipl. Biol. Sandra Neuhoff (Klinik für Gynäkologie u. Geburtshilfe)
Eine Reise durch den Körper
16.30 Uhr: Ultraschall - Vortrag und Lifedemonstration von Dr. Rossler (Klinik für Kinder- und Jugendmedizin)
16.50 Uhr: Endoskopie - PD Dr. Stephan (Klinik für Kinder- und Jugendmedizin)
17.10 Uhr: 3D Computertomographie - Dr. Heyer (Radiologische Diagnostik BG Klinik Bergmannsheil)
17.30 Uhr: 3D Mikroskopie - Dr. Rothoeft (Klinik für Kinder- und Jugendmedizin)

Außerdem informieren die Studierenden über den neuen Reformstudiengang Medizin an der Ruhr Universität.


14.00 - 18.00 Uhr: Familienforum
Das Familienforum (familienforum@kiz-ruhr.de, http://www.kiz-ruhr.de) informiert über:
Schwerpunktwoche Ernährung
Themenabende zu kindergesundheitlichen Themen
Kursangebote, wie z.B. Asthmaschulung "Pusteblume"
Neurodermitis- Seminare für Eltern und Betreuer
Weitere Informationen: http://www.tag-der-gesundheitsforschung.de http://www.kiz-ruhr.de
uniprotokolle > Nachrichten > Tag der Gesundheitsforschung an der RUB: Für gesunde Kinder
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/95086/">Tag der Gesundheitsforschung an der RUB: Für gesunde Kinder </a>