Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 16. Juli 2019 

Kundennahe Konzepte bringen den Mehrwert - Verbund IQ: Praxisorientierte Qualifizierung auf akademischem Niveau

15.02.2005 - (idw) Georg-Simon-Ohm-Fachhochschule Nürnberg

Die Verbund IQ gGmbH kann auf ein erfolgreiches Jahr 2004 zurückblicken. Gegenüber dem Vorjahr legte das auf den Weiterbildungsbedarf von technischen Fach- und Führungskräften spezialisierte Unternehmen beim Umsatz um 180 Prozent zu. Grundpfeiler des Erfolges sind die stark praxisorientierte Qualifizierung auf akademischem Niveau und die kundennahen Weiterbildungskonzepte. Die Verbund Ingenieur Qualifizierung gGmbH (Verbund IQ) ist im Jahr 2000 als gemeinnützige Gesellschaft mit dem Anspruch gegründet worden, statt Standardangeboten individuelle Konzepte für Kunden zu entwerfen, die eine aufwendige Konzeption voraussetzen. Technische Fach- und Führungskräfte sollten - auf akademischem Niveau, aber dennoch praxisorientiert - überwiegend technische Inhalte unter anderem von Professoren der Georg-Simon-Ohm-Fachschule Nürnberg vermittelt bekommen.

Aber nicht nur Auftrag und Anspruch von Qualifizierungsangeboten sind Alleinstellungsmerkmale von Verbund IQ, sondern auch die Methodik. Die Themen kommen nicht "von der Stange", sondern werden individuell auf den Betriebsbedarf abgestimmt. Bestandteil der Qualifizierungen ist immer eine praktische Beratung, in der das Lernwissen auf die Firmensituation angewendet wird. Dies hat seinen guten Grund, denn Wissen ist nicht gleich Wissen. So hat zum Beispiel das Thema EMV für ein Unternehmen der Unterhaltungselektronik eine ganz andere Bedeutung als für einen Anlagenbauer. "Die theoretischen Grundlagenthemen werden auf die individuelle Situation des Kunden zugeschnitten, so dass für ihn der maximale Nutzen entsteht", sagt Dr. Ursula Baumeister, Geschäftsführerin von Verbund IQ.

Dieses Konzept hat dazu geführt, dass Verbund IQ in den fünf Jahren ihres Bestehens für namhafte Unternehmen Qualifizierungsangebote organisiert und vermittelt hat. Darunter sind unter anderem AEG, Baumüller, Demag, Diehl, Grundig, Leistritz, Sachs, Schmitt&Sohn, Suspa und ITW Crones.
Für die Letztgenannte hat Verbund IQ ein auf die Firma individuell abgestimmtes eintägiges Seminarmodul zum Thema Schall- und Vibrationsdämpfung konzipiert. Drei Wochen hatten die Teilnehmer Zeit, die theoretischen Erkenntnisse direkt im Berufsalltag umzusetzen. Dann folgte ein ergänzender Workshop mit Feedback zu den Praxiserfahrungen, praktischen Tipps zur neuerlichen Umsetzung und Übungen unter anderem im Messlabor. Auf diese Weise war es möglich, die Einsatzmöglichkeiten des firmeneigenen Messlabors besser einzuschätzen und auszuschöpfen.

"Der Wissensbedarf unserer Befestigungssysteme ist sehr speziell, weswegen dieses auf unsere Situation sehr genau zugeschnittene Seminar weit effektiver war als eine Weiterbildung von der Stange", sagt Reinhard Hauer, Betriebsleiter von ITW Befestigungssysteme GmbH Division Crones. "Die erlernten theoretischen Grundlagen konnten wir verarbeiten und erhielten viele praktische Tipps zur besseren Umsetzung. Der hohe Nutzwert dieses Seminars ist für uns Grund, eine weitere intensive Zusammenarbeit mit Verbund IQ zu verfolgen."

Die Verbund IQ gGmbH verbucht für 2004 ein außerordentlich erfolgreiches Geschäftsjahr. Insgesamt legte das Unternehmen gegenüber dem Vorjahr beim Umsatz um 180 Prozent zu, im Bereich "Kolloquien" waren es 99 Prozent und im Bereich "Offfene Seminare" verzeichnet Verbund IQ ein Plus von 312 Prozent.
Weitere Informationen: http://www.verbund-iq.de
uniprotokolle > Nachrichten > Kundennahe Konzepte bringen den Mehrwert - Verbund IQ: Praxisorientierte Qualifizierung auf akademischem Niveau
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/95175/">Kundennahe Konzepte bringen den Mehrwert - Verbund IQ: Praxisorientierte Qualifizierung auf akademischem Niveau </a>