Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 24. November 2014 

Jenaer Kegelverein der Blinden und Sehbehinderten erhält Gold-Trikots

23.02.2005 - (idw) Friedrich-Schiller-Universität Jena

Sportstudenten der Universität Jena sammelten Geld für Sportdresse und dankten für die langjährige Kooperation Jena (23.02.05) Seit heute präsentieren sich die Mitglieder des Jenaer Kegelvereins der Blinden und Sehbehinderten im neuen einheitlichen Golddress. Gesponsert wurden die 21 neuen Trikots von Sportstudenten der Friedrich-Schiller-Universität Jena, die sich mit dieser Geste für die aufschlussreichen Einblicke bedanken, die die sehbehinderten Kegler ihnen im Rahmen eines Seminars ermöglicht hatten. Stellvertretend für die Teilnehmer des Seminars "Sportpsychologische Verfahren" (WS 04/05) überreichte Konrad Smolinski heute auf der Kegelbahn im Burgauer Weg die Trikot-Spende im Wert von 130 Euro. Der Sportstudent hatte die Sammlung initiiert.

Zur praxisnahen Ausbildung von Sportlehrern mit Schwerpunkt Rehabilitation und Behindertensport gehört auch der frühzeitige Kontakt zu behinderten Sportlern. Deshalb kooperiert der Bereich Sportpsychologie/Sportmotorik der Universität Jena seit Jahren mit dem Kegelverein der Blinden und Sehbehinderten. Regelmäßig berichten Silke Aepfler (Vorsitzende des Blinden- und Sehbehindertenverbandes Jena) und die Vereinsmitglieder Horst Volkmar und Joachim Beck (SV Jena/Zwätzen e. V.) in Seminaren über den Kegelsport und die Alltagsbewältigung von Blinden und Sehbehinderten. Die Studierenden erhalten die Möglichkeit, beim Kegeln zu hospitieren und erfahren, wie es ist, ohne visuelle Eindrücke und Kontrolle "die Kugel zu schieben". Bei dieser Gelegenheit stellten sie auch fest, dass die blinden und sehbehinderten Jenaer Vereinskegler noch kein einheitliches Trikot hatten. Spontan entschlossen sie sich Abhilfe zu schaffen, um so den Keglern für die langjährige Kooperation zu danken.

"Für viele Studierende ist das Seminar die erste Gelegenheit, bei der sie mit blinden oder sehbehinderten Sportlern in Berührung kommen," berichtet PD Dr. Reinhild Kemper. Gemeinsam mit Prof. Dr. Dieter Teipel organisiert und leitet die Sportwissenschaftlerin der Uni Jena die sportpsychologischen Seminare. Die Sportwissenschaftler lobten die Eigeninitiative ihrer Studenten und wollen die stets sehr gute Zusammenarbeit mit der Abteilung Kegeln für Blinde und Sehbehinderte des SV Jena/Zwätzen e. V. auch in Zukunft fortsetzen.

Kontakt:
PD Dr. Reinhild Kemper
Institut für Sportwissenschaft der Universität Jena
Tel.: 03641 / 945694 oder 02925 / 3799
E-Mail: s9kere@uni-jena.de

uniprotokolle > Nachrichten > Jenaer Kegelverein der Blinden und Sehbehinderten erhält Gold-Trikots
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/95653/">Jenaer Kegelverein der Blinden und Sehbehinderten erhält Gold-Trikots </a>