Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 30. Oktober 2014 

Einweihung des Frankfurt Institute for Advanced Studies (FIAS)

01.03.2005 - (idw) Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt (Main)

Einladung zur Festveranstaltung und Pressekonferenz im Beisein des Hessischen Ministerpräsidenten Roland Koch. Sehr geehrte Medienvertreter,

nachdem sich die Wissenschaft bisher vornehmlich damit befasst hat, die Welt in ihre Komponenten zu zerlegen und deren Eigenschaften immer genauer zu untersuchen, müssen jetzt die vielfach sehr gut beschriebenen Bausteine in ihrem Zusammenwirken betrachtet und besser verstanden werden. Genau diesem Anspruch stellt sich das seit Dezember 2004 in der Rechtsform einer gemeinnützigen Stiftung registrierte Frankfurt Institute for Advanced Studies (FIAS) der Universität Frankfurt. Es ermöglicht das Arbeiten an den Grenzen der etablierten wissenschaftlichen Disziplinen.

Damit ist das FIAS eine Einrichtung des (natur-) wissenschaftlichen Querdenkens, die international renommierte Wissenschaftler aus den Bereichen der Theoretischen Biologie, Theoretischen Chemie, Theoretischen Neurowissenschaften und Theoretischen Physik zusammenführt. Die Volkswagenstiftung bescheinigte bereits im Jahr 2003 dem FIAS seine herausragende Bedeutung, da es bisher im Bereich der Naturwissenschaften mit Ausnahme von Einrichtungen in Princeton und Shanghai weltweit kaum vergleichbare Einrichtungen gebe.

Zur feierlichen Einweihung des FIAS laden wir Sie am 11. März 2005 um 11 Uhr in den Hörsaal B1 des Biozentrum auf den Campus Riedberg (Marie-Curie-Str- 9-11, 60439 Frankfurt am Main) ein.

Zur Begrüßung werden sprechen:
· Prof. Rudolf Steinberg, Präsident der Johann Wolfgang Goethe Universität
· Dr. Helmut O. Maucher, Vorsitzender des FIAS-Stiftungsrats
· Roland Koch, Ministerpräsident des Landes Hessen
· Petra Roth, Oberbürgermeisterin der Stadt Frankfurt am Main
· Prof. Walter Greiner, Gründungsdirektor des FIAS
· Prof. Wolf Singer, Direktor des Max-Planck-Instituts für Hirnforschung und Gründungsdirektor des FIAS

Den Festvortrag zum Thema "Interdisciplinary science - the quest of our times" hält der Direktor des Argonne National Laboratory, Prof. Hermann A. Grunder.

Im Anschluss an die offizielle Begrüßung (ca. 12.10 Uhr) stehen Ihnen die oben genannten Redner, sowie der Geschäftsführende Direktor des FIAS, Prof. Horst Stöcker, in einer kurzen Pressekonferenz für Fragen bezüglich des FIAS zur Verfügung. Anschließend laden wir Sie sehr herzlich zu einem Empfang ein.

Wir würden uns freuen, wenn Sie an der Festveranstaltung und der Pressekonferenz teilnehmen könnten. Bitte teilen Sie uns bis zum 9. März 2005 per Email (steier@pvw.uni-frankfurt.de) mit, ob Sie teilnehmen werden.

P.S. Eine Anfahrtsbeschreibung finden Sie unter http://www.uni-frankfurt.de/ueber/campi/riedberg/index.html
Weitere Informationen: http://www.fias.uni-frankfurt.de
uniprotokolle > Nachrichten > Einweihung des Frankfurt Institute for Advanced Studies (FIAS)
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/95916/">Einweihung des Frankfurt Institute for Advanced Studies (FIAS) </a>