Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 24. November 2014 

FH Lausitz und Stadt Großräschen schlossen Kooperationsvereinbarung

09.03.2005 - (idw) Fachhochschule Lausitz

Vertraglich fixiert ist nun die intensive Zusammenarbeit der Fachhochschule Lausitz mit den Studienorten Senftenberg und Cottbus und der Stadt Großräschen. Die Präsidentin der FHL, Brigitte Klotz, der Bürgermeister, Thomas Zenker, und der Vorsitzende der Stadtverordnetenversammlung, Bernd Mattuschka, unterzeichneten am 9. März 2005 in der Geschäftsstelle der Internationalen Bauausstellung in Großräschen eine Kooperationsvereinbarung.

Die Vertragsunterzeichnung, an der seitens der Stadt zahlreiche Vertreter von Unternehmen, Institutionen und Vereinen, seitens der Hochschule unter anderem die Leiterin der Lausitzer Technologie Transferstelle, Beatrix Krautz, und Prof. Dr. Bernhard K. Glück aus dem Fachbereich Informatik/ Elektrotechnik/ Maschinenbau teilnahmen, wurde gleichzeitig als Forum über weitere Kooperationsmöglichkeiten genutzt.

Großräschen ist Mitglied des Fördervereins der FHL. Die in Großräschen vorhandene mittelständische Firmenlandschaft macht die Stadt zu einem interessanten Partner der FHL.

Zahlreiche Schnittstellen gibt es insbesondere zu wirtschaftsförderlichen Aktivitäten der Stadt Großräschen. Unter anderem wird die Zusammenarbeit seitens der Hochschule von der Hochschulleitung, Fachbereichen und dem Institut für Neue Industriekultur getragen.
Die Kooperationsvereinbarung soll die bestehenden Kooperationen weiterentwickeln und der Grundstein für neue gemeinsame Aktivitäten sein.

Im Rahmen ihrer Öffentlichkeitsarbeit machen Hochschule und Stadt auf Veranstaltungen und Projekte des jeweiligen Vertragspartners aufmerksam. Durch eine breite Zielgruppenansprache sollen Kräfte gebündelt und Synergien genutzt werden. Zu den Schwerpunkten der Zusammenarbeit zählen die von der Hochschule unterstützte jährliche Ausschreibung und Verleihung des Innovations- und Wirtschaftspreises der Stadt Großräschen ebenso wie der Ausbau der forschungsorientierten Kontakte der FHL mit Großräschener Unternehmen.

Die Vertragspartner bauen ihre bisherigen Aktivitäten im Bereich Schulen, insbesondere in der Begabtenförderung und Weiterbildung der Lehrer, aus und arbeiten ebenfalls in den Bereichen Kultur und Sport sowie bei der Organisation niveauvoller Veranstaltungen zusammen, mittels derer die Bürger eine wachsende Standortqualität und neue Identität im Lausitzer Seenland erfahren sollen.

uniprotokolle > Nachrichten > FH Lausitz und Stadt Großräschen schlossen Kooperationsvereinbarung
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/96375/">FH Lausitz und Stadt Großräschen schlossen Kooperationsvereinbarung </a>