Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 17. April 2014 

Frischer Look im World-Wide-Web - Neue Internet-Seite der FH Nürnberg startet am 14. März

12.03.2005 - (idw) Georg-Simon-Ohm-Fachhochschule Nürnberg

Ab 14. März zeigt die Georg-Simon-Ohm-Fachhochschule ein anderes Gesicht. Dann nämlich geht die überarbeitete Website online, die unter www.fh-nuernberg.de viel Neues zu bieten hat: Bessere Benutzerführung, moderner Look und vereinfachte Pflege für die Redakteure sind die wichtigsten Änderungen. Bemerkenswert dabei, dass der Auftritt von den eigenen Studierenden umgesetzt wurde. Nicht etwa eine externe Agentur hat die Website entworfen, das Ganze entstand als Projekt von angehenden Medientechnikern. Am Anfang stand eine Projektarbeit im interdisziplinären Studiengang Medientechnik, der an der Georg-Simon-Ohm-Fachhochschule die Ausbildung in der modernen Informationstechnik mit den Grundlagen des Kommunikationsdesigns verknüpft. Ein Studierenden-Team unter der Leitung von Prof. Dr. Hans-Georg Hopf und der Lehrbeauftragten Katrin Proschek übernahm vor über einem Jahr die anspruchsvolle Aufgabe, den bisherigen Internet-Auftritt von Bayerns zweitgrößter FH zu überarbeiten. "Zunächst sollte nur ein neues Content-Management-System für die Hochschule gefunden werden", erklärt Katrin Proschek, doch dann entwickelte sich das Vorhaben in Richtung "völlig neues Internet-Angebot".

"Portal mit Eye-Catchern"
Drei Studierende aus dem siebten Semester bildeten das Kernteam: Susanne Knöpfel (23), Ines Torka (22) und Matthias Roth (24) erarbeiteten mit Unterstützung von einigen Kommilitonen das Gesamtkonzept. Sie entschlossen sich, den Web-Redakteuren der Georg-Simon-Ohm-Fachhochschule künftig das Open-Source Content-Management-System "Typo3" an die Hand zu geben, das eine leichtere und schnellere redaktionelle Pflege ermöglicht. Beim Design stand hauptsächlich die neue und bessere Benutzerführung im Vordergrund, die die User schneller und übersichtlicher zu den Informationen führt. "Neu ist dabei vor allem der Portalcharakter", erklärt Matthias Roth. Newsblöcke als Eye-Catcher, eine Schnell-Suche sowie die sogenannte "Bread-Crumb-Leiste", die die Zurückverfolgung der besuchten Unterseiten ermöglicht, sind nur einige der wesentlichen Veränderungen.

Auch im Design hat sich eine Menge getan: "Der bisherige Auftritt war nicht mehr zeitgemäß", weiß Katrin Proschek. Aus drei Vorschlägen entschied sich die Hochschule für eine komplette Neulösung, die einen völlig anderen Look bietet. Modern und zeitgemäß kommt die Website der Georg-Simon-Ohm-Fachhochschule nun daher, dabei ist sie viel übersichtlicher und benutzerfreundlicher als der Vorgänger geworden. Wichtig auch die künftige Barrierefreiheit: So müssen Internetdienste von öffentlichen Einrichtungen für Menschen mit Sehbehinderung uneingeschränkt nutzbar sein. Das neue "Ohm-Design" erfüllt diese Anforderung, jeder kann sich problemlos über das Angebot von Bayerns zweitgrößter FH informieren kann.

Nach der Entwicklung der Website und des Redaktionssystems war für das Studierendenteam übrigens noch nicht Schluss. Ines Torka, Susanne Knöpfel und Matthias Roth übernahmen auch noch die Schulung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die künftig in den Abteilungen die Seiteninhalte pflegen werden.

Online ab 14. März - Ausstellung im Mai
Überzeugen vom neuen Webauftritt kann man sich ab Montag, 14. März, wenn um die Mittagszeit die moderne Version die bisherige ablösen wird. Doch nicht nur am Computer-Bildschirm ist das Produkt der FH-Studierenden zu begutachten: Vom 3. bis 13. Mai - und damit auch in der Nürnberger Blauen Nacht - sind alle aktuellen Projekte des Studiengangs Medientechnik im Nürnberger Design-Forum zu bewundern. Unter dem Titel "Design Interactive" werden neue Informations-, Kommunikations-, Spiel und Lernformen am Computer gezeigt. Ausführliche Informationen über die Ausstellung folgen.


***
Rückfragen von Medienvertretern bitte an die Pressestelle der Georg-Simon-Ohm-Fachhochschule. Sie erreichen uns telefonisch unter 09 11 / 58 80 41 01 (Marc Briele) oder via Mail an presse@fh-nuernberg.de.
Weitere Informationen: http://www.fh-nuernberg.de
uniprotokolle > Nachrichten > Frischer Look im World-Wide-Web - Neue Internet-Seite der FH Nürnberg startet am 14. März
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/96503/">Frischer Look im World-Wide-Web - Neue Internet-Seite der FH Nürnberg startet am 14. März </a>