Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 12. November 2019 

Online-Archiv für bedrohte Sprachen

25.11.2002 - (idw) Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V.

Billing-Preis 2002 geht an Software-Gruppe des Max-Planck-Institut für Psycholinguistik für die Entwicklung eines neuartigen multimedialen Spracharchivs im Internet

Für die Entwicklung einer weltweit einmaligen Software-Umgebung, die es ermöglicht, eine der größten im Internet verfügbaren Datenbanken für multimediale Sprachressourcen aufzubauen, erhalten Daan Broeder, Hennie Brugman und Reiner Dirksmeyer vom Max-Planck-Institut für Psycholinguistik in Njimegen/Niederlande den mit 3.000 Euro dotierten diesjährigen Heinz-Billing Preis. Bei NILE, dem "Nijmegen Language Resource Environment", handelt es sich um eine komplexe Software für annotierte Audio- und/oder Video-Aufnahmen, auf die Wissenschaftler weltweit direkt zugreifen bzw. mit deren Hilfe sie derartige Ressourcen erzeugen und hinzufügen können. In die Endrunde der Preisausscheidung kamen auch Frank Jenko vom Max-Planck-Institut für Plasmaphysik in Garching mit seinem Beitrag GENE (gyrokinetic electromagnetic numerical experiment) sowie Thomas Fischbacher aus dem Max-Planck-Institut für Gravitationsphysik in Potsdam. Jenko ist es gelungen, im Computer Turbulenzen von Fusionsplasmen in bisher unerreichten Größenordungen zu simulieren; Fischbacher hat ein Programmpaket für große Rechnungen mit algebraischen Strukturen erstellt.
uniprotokolle > Nachrichten > Online-Archiv für bedrohte Sprachen

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/9665/">Online-Archiv für bedrohte Sprachen </a>