Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 22. Dezember 2014 

Religion und Literatur im alten Rom

16.03.2005 - (idw) Universität Erfurt

6th International Spring School und Forschungskolloquium an der Universität Erfurt Morgen (17.3.2005) geht an der Universität Erfurt die "6. International Spring School" mit Nachwuchswissenschaftlern aus ganz Europa und den USA zu Ende. Die Tagung am Lehrstuhl Vergleichende Religionswissenschaft widmete sich in diesem Jahr dem Thema "Religion und Literatur in der romanischen Welt". Fünf Tage diskutierten die 25 Teilnehmer - überwiegend Doktoranden aus den Bereichen Religions-, Literatur- und Geschichtswissenschaft - mit dem amerikanischen Gastdozenten Prof. Dr. Denis Feeney von der University of Princeton über ästhetische Texte unter religiösen Gesichtspunkten.

Die Rolle der Religion in Schriften werde oftmals nur an heiligen Texten oder Gebetsformularen analysiert, so Prof. Dr. Jörg Rüpke, der gemeinsam mit Dr. Andreas Bendlin das Programm organisiert hat. Es gebe aber viele interessante Gedichte, in denen Religion eine große Rolle spiele, "schöne Geschichten, die theologische Äußerungen darstellen und Rituale beeinflussen". Solche Fragestellungen an Werken von Horaz, Ovid, Cicero oder Minucius Felix zu vertiefen und in einem größeren Kreis ohne (Publikations-)Zwang diskutieren zu können, sei eine wohltuende Abwechslung im Forschungsalltag, so Rüpke.

Im Anschluss an die Tagung findet von Donnerstagnachmittag bis Freitagmittag ein Forschungskolloquium zum römischen Triumph statt. Das Kolloquium in Zusammenarbeit mit dem Bereich Klassische Philologie der Universität Gießen stellt das Römische Ritual nach siegreichen Schlachten in den Mittelpunkt. Fragen nach der sozialen Funktion, der Inszenierung oder der Darstellung in Texten, stehen dabei im Blick. Die Veranstaltung findet ebenfalls am Bereich Religionswissenschaft der Philosophischen Universität Erfurt statt und ist Bestandteil des Sonderforschungsprogrammes "Erinnerungskulturen", mit dem die Erfurter Religionswissenschaftler Rüpke und Bendlin kooperieren.

Weitere Informationen/Kontakt:
Prof. Dr. Jörg Rüpke/ Dr. Andreas Bendlin 0361-737-4141/4144
Weitere Informationen: http://www.uni-erfurt.de/vergleichende_religionswissenschaft/index.htm
uniprotokolle > Nachrichten > Religion und Literatur im alten Rom
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/96686/">Religion und Literatur im alten Rom </a>