Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 24. Oktober 2019 

Meldungen

25.11.2002 - (idw) Universität Dortmund

Gerstein-Preis für Zukunftsmodell der Ruhrstadt

"Ruhrstadt. Ein Zukunftsmodell für Städte im Ruhrgebiet", so lautet das Thema der Diplomarbeit von Kamilla Kanafa und Wiebke Lang. Am kommenden Mittwoch werden die beiden Raumplanerinnen für Ihre Leistung mit dem Ludwig Gerstein-Gedächtnispreis 2002 der Westfalenstruktur e.V. ausgezeichnet. Zugleich prämiiert die Westfalen-Initiative e.V. den Raumplaner Christian Paasche für seine Arbeit "Regionale Netzwerke aus Cluster zur Profilierung und Positionierung von Wirtschaftsräumen - am Beispiel der Region Münsterland."

Die Preisverleihungen werden am 27. November um 18:00 Uhr im Großen Saal der Industrie- und Handelskammer zu Dortmund vorgenommen. Den Festvortrag hält Staatssekretär Hartmut Krebs vom Ministerium für Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen. Vertreter der Medien sind willkommen.
____________________________________________________________
30-Jahr-Feier der Fakultät für Elektrotechnik

Zur Verabschiedung der Absolventen für das Studienjahr 2001/2002 kann die Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik diesmal auf ihr 30-jähriges Bestehen zurückblicken.

Die 30-Jahr-Feier findet statt am 13. Dezember um 16:30 Uhr im Hörsaalgebäude II, Hörsaal 1, Campus Nord der Universität Dortmund. Nach den Grußworten von Dekan Neyer und Rektor Becker spricht Prof. Dr. Karl-Joachim Ebeling, Forschungsleiter der Infineon Technologies AG, über die Zukunftstechnologien des Konzerns. Anschließend vergibt die Firma Nokia ihren Förderpreis Kommunikationstechnik. Es folgt die Übergabe der Diplomurkunden, ein Schlusswort für die künftigen "Ehemaligen" und dann bis spät in die Nacht die Fakultärtsparty mit Buffet.
____________________________________________________________
Evangelische Theologie komplett besetzt

Die Evangelische Theologie ist an der Universität Dortmund mit der Berufung von Dr. Thomas Pola auf die Professur für Altes Testament wieder vollständig besetzt.

Thomas Pola (geb. 1956 in Göttingen) promovierte in Tübingen mit einer Arbeit über die Priesterschrift. Er habilitierte sich mit einer Untersuchung über den Messias im Sacharja-Buch. Exilszeit und frühnachexilische Zeit bilden auch weiterhin den Forschungsschwerpunkt. Darüber hinaus möchte er seine frühere archäologische Tätigkeit im Vorderen Orient wieder aufnehmen.
uniprotokolle > Nachrichten > Meldungen

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/9680/">Meldungen </a>