Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 14. Oktober 2019 

Lust auf Technik wecken

25.11.2002 - (idw) Fachhochschule Südwestfalen

Gymnasien, Firmen und Fachhochschule Südwestfalen in Meschede starten LEGO-Roboter AG

Eine Bildungsinitiative der besonderen Art hat jetzt die Fachhochschule Südwestfalen in Meschede gestartet. Das Ziel: Schülerinnen und Schüler der weiterführenden Schulen für Technik zu begeistern und gleichzeitig zukünftige Studierende für die Hochschule zu gewinnen.

Als Mittel zum Zweck dient das Mindstorm-System von LEGO. Denn "Technik darf auch Spaß machen", so der Initiator des Projektes, Prof. Dr. Jürgen Bechtloff, Gründungsdekan des Fachbereichs Maschinenbau und Wirtschaft. Und weiter: "Wenn Technik begeistern soll, dann müssen wir in der heutigen Zeit einen schülergerechten praktischen Zugang zu finden, und zwar so früh wie möglich und mit soviel Spaß wie möglich. Daher kam uns die Idee zum Einsatz des Mindstorm-Systems von LEGO, denn es basiert auf dem spielerischen Zugang der Schüler in die ihnen meistens schon bekannte LEGO-Welt. Selbst kreativ zu werden, Roboter zu bauen, die gestellten Aufgaben zu erfüllen, das alles kommt der späteren Tätigkeit der Ingenieurin oder des Ingenieurs sehr nahe."

Für die Realisierung der Bildungsinitiative bedurfte es einiger Mitstreiter, die sich auch in idealer Weise zusammengefunden haben. Die Schülerinnen und Schüler der Differenzierungsstufen der Klassen 9 und 10 des Städtischen Gymnasiums Meschede und des Städtischen Gymnasiums Erwitte haben unter Leitung ihrer Fachlehrer eine LEGO-Roboter AG gegründet. Diese AG, die außerhalb der normalen Unterrichtszeiten in den Informatikräumen der Schule stattfindet, wird von Benjamin Becker betreut. Benjamin Becker studiert im dritten Semester Maschinenbau an der Fachhochschule in Meschede und ist ein alter Hase in Sachen LEGO-Mindstorm. Mit den Absolventinnen und Absolventen der Fachhochschule wird schwerpunktmäßig die heimische Industrieversorgt. Für die Honsel GmbH in Meschede und die Hella AG in Lippstadt, ein gewichtiger Grund, sich spontan als Sponsoren dieses Projektes zu beteiligen.

In der Roboter AG sollen die Schüler teamorientiert den Umgang mit Technik erlernen, angefangen von der mechanischen Konstruktion bis hin zur Programmierung der intelligenten "Mindstorms". Aber mit dieser AG soll noch nicht Schluss sein, das Finale besteht aus einem Workshop mit anschließendem Wettbewerb, bei dem mehrere Schulgruppen verschiedener Schulen gegeneinander antreten. Im Rahmen eines dreitägigen Workshops zum Ende des Schuljahres sollen die Schülerteams in den Räumen der Fachhochschule in Meschede eine Wettbewerbsaufgabe lösen und sich zum "krönenden" Abschluss im Wettkampf messen. Dem Gewinnerteam winkt dann ein interessanter Preis. Also für alle Beteiligten: Schüler, Lehrer, Industrie und Hochschule eine spannende Sache.
uniprotokolle > Nachrichten > Lust auf Technik wecken

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/9683/">Lust auf Technik wecken </a>