Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 18. November 2019 

Kooperationsvereinbarung zur beruflichen Weiterbildung unterzeichnet

23.03.2005 - (idw) Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

Heute, Mittwoch, dem 23. März 2005, wurde eine Kooperationsvereinbarung auf dem Sektor "Berufliche Weiterbildung" zwischen Prof. Dr. Klaus Jenewein, geschäftsf. Direktor des Instituts für Berufs- und Betriebspädagogik der Universität und dem Abteilungsleiter der InWEnt (Internationale Weiterbildung und Entwicklung gGmbH), Dr. Harry Stolte, abgeschlossen. Die Vereinbarung enthält Regelungen über künftige internationale Kooperationsprogramme des Wissenschaftsstandorts Magdeburg.

Im Mittelpunkt der Kooperationsvereinbarung steht die Zusammenarbeit zwischen dem Magdeburger Uni-Institut und InWEnt bei der Entwicklung von Programmen der Aus- und Fortbildung für Fach- und Führungskräfte sowie Multiplikatoren der internationalen beruflichen Aus- und Weiterbildung. InWEnt, als größte deutsche Institution der internationalen Personalentwicklung, will im Rahmen der Kooperation mit dem Institut für Berufs- und Betriebspädagogik einen Exzellenzschwerpunkt mit dem Leitbegriff "Global TVET-University" am Standort Magdeburg entwickeln.

Universitätsrektor Professor Klaus Erich Pollmann begrüßt diese Entwicklung nachdrücklich. "Die berufliche Aus- und Weiterbildung ist nach der Strukturplanung des Landes Sachsen-Anhalt einer der künftigen Profilschwerpunkte der Magdeburger Universität. Gemeinsam mit einem starken Partner wie InWEnt wird es in Magdeburg gelingen, einen im bundesweiten Vergleich hervorragenden Studienstandort aufzubauen, der durch Studierende und Gastwissenschaftler nicht nur aus ganz Deutschland, sondern aus unterschiedlichen Regionen der Welt große Beachtung finden wird. Im Kontext von international orientierten beruflichen Bildungswissenschaften und dem Angebot der ingenieur- und wirtschaftswissenschaftlichen Uni-Fakultäten wird Magdeburg ein attraktiver und leistungsfähiger Wissenschaftsstandort, auf den die Region in Zukunft bauen kann."

Magdeburg, so die Partner Professor Jenewein und Dr. Stolte, soll sich zu einem ausgewiesenen Exzellenzschwerpunkt für berufliche Bildungswissenschaften entwickeln. Das Magdeburger Vorhaben orientiert sich an dem international identifizierbaren Leitbegriff "Global University of Technical and Vocational Education and Training". Geplant ist in diesem Zusammenhang eine Reihe von Aktivitäten.

So sollen den Magdeburger Studierenden Aus-, Fortbildungs- und Arbeitsmöglichkeiten in internationalen Berufsbildungsorganisationen sowie Vorhaben der Wirtschafts- und Beschäftigungsentwicklung eröffnet und auf diesem Wege neue Beschäftigungsperspektiven geboten werden. Weiterhin werden Fach- und Führungskräfte aus internationalen Partnereinrichtungen in Zukunft Qualifizierungs- und Arbeitsmöglichkeiten sowohl bei InWEnt als auch in der Magdeburger Universität finden. Darüber hinaus sind eine gemeinsame Gastvortragsreihe und Veröffentlichungen zu wissenschaftlichen Ergebnissen internationaler Berufsbildungsprojekte für die interessierte Fachöffentlichkeit geplant. Die Partner werden gemeinsam entwickelte Module mit Schwerpunkten wie Didaktik technischer Wissenschaften, Curriculum- und Lehrmittelentwicklung, Projektmanagement oder E-Learning in Magdeburg für internationale Fach- und Führungskräfte anbieten. Gleichzeitig werden diese Module auch für die Weiterbildung betrieblicher Fachkräfte regionaler Unternehmen zur Verfügung stehen.

Die ersten gemeinsamen Aktivitäten laufen bereits an. Die Guericke-Universität ist derzeit dabei, ein internationales Masterstudienprogramm aufzulegen und hier mit Unterstützung von InWEnt Universitäten in China und Vietnam zu integrieren. Im kommenden Monat führen die Partner einen internationalen Workshop in China durch, wo die internationalen Studienprogramme abgestimmt werden sollen. Neben den ostasiatischen Universitäten sind auch Vertreter der chinesischen und vietnamesischen Regierung eingebunden. Die ersten Studierenden werden bereits im kommenden Wintersemester ihr Studium in Magdeburg aufnehmen. Den hiesigen Studierenden werden im kommenden Jahr neue Auslandsstudienprogramme in China geboten.


uniprotokolle > Nachrichten > Kooperationsvereinbarung zur beruflichen Weiterbildung unterzeichnet
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/96996/">Kooperationsvereinbarung zur beruflichen Weiterbildung unterzeichnet </a>