Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 26. Oktober 2014 

Virusdiagnostik des Klinikums erfüllt besondere Qualitätsanforderungen

23.03.2005 - (idw) Klinikum der Johann Wolfgang Goethe-Universität, Frankfurt a. M.

Der Bereich Medizinische Laboratoriumsdiagnostik des Instituts für Medizinische Virologie am Klinikum der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main (Direktor: Professor Dr. Hans Wilhelm Doerr) wurde am 21. Januar 2005 in dem Untersuchungsgebiet Virologie nach DIN ISO 15189 "Medizinische Laboratorien - Besondere Anforderungen an die Qualität und Kompetenz" von der DACH (Deutsche Akkreditierungsstelle Chemie) erneut akkreditiert. Bereits seit Anfang 2001 unterzieht sich das Institut dem regelmäßigen Akkreditierungsverfahren. Mitte 2003 erfolgte die Umstellung der Akkreditierung auf die seinerzeit neue DIN EN ISO 15189. Damit war das Institut für medizinische Virologie eines der ersten Laboratorien bzw. Institute, das die hohen Anforderungen der internationalen Norm erfüllt. Heute zählt das Institut zu den insgesamt 60 universitären medizinischen Laboratorien in Deutschland, die im Bereich der Patientendiagnostik besonderen Qualitätsanforderungen genügen. "Der Kompetenznachweis ist die Basis für die gegenseitige Anerkennung von Untersuchungsergebnissen und vielfach die Voraussetzung für nationale und internationale Anerkennungen", sagt Professor Dr. Hans Wilhelm Doerr.

Der Bereich Virusdiagnostik erhält jährlich mehr als 60.000 Proben-Einsendungen aus den Zentren und Kliniken des Klinikums der Johann Wolfgang Goethe-Universität wie auch von auswärtigen Einsendern zur Untersuchung. Darunter fallen etwa Materialien wir Serum, Plasma, Stuhl oder Rachenabstriche. Die Qualität im medizinischen Labor nimmt daher eine ganz besondere Bedeutung ein. Hier kommt es nämlich nicht nur auf die Beschreibung und Sicherstellung von Prozessen an, sondern in besonderem Maße auf die Kompetenz der Laboratorien, bestimmte Untersuchungen richtig durchführen und bewerten zu können. Dieses zusätzliche Qualitätsmerkmal ist wesentlicher Bestandteil der internationalen Norm DIN EN ISO 15189. Die ISO 15189 beinhaltet entsprechend nicht nur Anforderungen zum Qualitätsmanagement gemäß der ISO 9001:2000, sondern zusätzliche fachliche Anforderungen. Dazu gehören u.a. konkrete Anforderungen an das Personal, die Räumlichkeiten, die Präanalytik, die Untersuchungsverfahren und deren Validierung, die interne und externe Qualitätskontrolle und die Befunde.

Frankfurt am Main, 23. März 2005

Für weitere Informationen:
Professor Dr. Hans Wilhelm Doerr
Institut für Medizinische Virologie
Universitätsklinikum Frankfurt
Fon (0 69) 63 01 - 5219
Fax (0 69) 63 01 - 6477
E-Mail H.W.Doerr@em.uni-frankfurt.de
Internet http://www.kgu.de/zhyg/virologie/virologie.html

Ricarda Wessinghage
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Universitätsklinikum Frankfurt
Fon (0 69) 63 01 - 77 64
Fax (0 69) 63 01 - 8 32 22
E-Mail ricarda.wessinghage@kgu.de
Internet http://www.kgu.de

uniprotokolle > Nachrichten > Virusdiagnostik des Klinikums erfüllt besondere Qualitätsanforderungen
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/97013/">Virusdiagnostik des Klinikums erfüllt besondere Qualitätsanforderungen </a>