Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 18. Juli 2019 

Japanische Sprache und Kultur in Tübingen und Kyôto

30.03.2005 - (idw) Eberhard-Karls-Universität Tübingen

Am Seminar für Japanologie der Eberhard Karls Universität Tübingen beginnt zum Wintersemester 2005/2006 wieder der einjährige Aufbau-Studiengang "Interkulturelle Japan-Kompetenz für Hochschulabsolventen". Der Aufbaustudiengang richtet sich an Hochschulabsolventen aller Fachrichtungen ohne bzw. mit geringen Japanischkenntnissen. Es können jährlich 20 Bewerber zugelassen werden.

Der Aufbaustudiengang "Interkulturelle Japan-Kompetenz für Hochschulabsolventen" bietet die Möglichkeit, ein praxisorientiertes Grundwissen auf den Gebieten der modernen japanischen Sprache und Kultur zu erwerben. Die Teilnehmer sollen ferner mit den Möglichkeiten vertraut gemacht werden, welche die Neuen Medien zur Erschließung japanischer Informationsquellen bieten.

Bewerbungsschluss ist in diesem Jahr der 30. Juni 2005.

Die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung fördert den Japanaufenthalt jedes Teilnehmers mit Euro 7.500.

Nähere Informationen: http://www.japanologie.uni-tuebingen.de/aufbau.php

Für Nachfragen:

Dr. Andreas Mrugalla
Seminar für Japanologie
Wilhelmstr. 50
72074 Tübingen
Tel.: (07071) 29-73988
Fax: (07071) 551486
mrugalla@japanologie.uni-tuebingen.de

uniprotokolle > Nachrichten > Japanische Sprache und Kultur in Tübingen und Kyôto
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/97128/">Japanische Sprache und Kultur in Tübingen und Kyôto </a>