Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 23. August 2014 

111. Internistenkongress: Arzt-Patienten-Seminar: Lebendnieren-, Nieren- und Pankreastransplantation

30.03.2005 - (idw) Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften

T E R M I N A N K Ü N D I G U N G

111. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM)

Arzt-Patienten-Seminar: Lebendnieren-, Nieren- und Pankreastransplantation
mit Prof. Dr. H. Geiger, Universität Frankfurt, Dr. Eveline Wandel, Universität Mainz
Samstag, 02. April 2005, 10.00 bis 13.00 Uhr
Saal 11, Rhein-Main-Hallen, Wiesbaden

Wiesbaden - Nieren- und Pankreastransplantationen sind Thema einer öffentlichen Veranstaltung am Samstag, den 2. April 2005, im Rahmen des 111. Internistenkongresses in den Wiesbadenern Rhein-Main-Hallen. Das Arzt-Patienten-Seminar spricht Interessierte und Betroffene an. Sie erhalten darin Informationen zur Organtransplantation, vor allem zur Verpflanzung von Niere und Bauchspeicheldrüse. In Deutschland stehen zur Zeit etwa 12.000 Patienten auf der Warteliste für eine Organtransplantation, mehr als 9.500 Patienten warten auf eine neue Niere. Durchschnittlich zwei bis drei Jahre muss ein Patient auf ein Spendeorgan warten. Denn die Bereitschaft zu spenden ist nicht hoch: Etwa zwölf Prozent der Deutschen haben einen Organspendeausweis, in mehr als 80 Prozent der Fälle müssen die Angehörigen nach dem Tod über eine mögliche Organspende entscheiden. Im Jahr 2004 wurden etwa 2000 Nieren verpflanzt. Die Erfolgsaussichten einer Transplantation sind gut: Nach einem Jahr funktionieren noch nahezu 90 Prozent der transplantierten Nieren. Die Erfolgsquote ist bei anderen Organen ähnlich.

Das Arzt-Patienten-Seminar "Lebendnieren-, Nieren- und Pankreas-transplantation" auf dem Internistenkongress soll zur besseren Information der Bevölkerung beitragen. Die Referenten informieren darin über Transplantationsfrequenz, Spendenzahlen und das Transplantationsgesetz: Es regelt den rechtlichen Rahmen der Spende, Entnahme, Vermittlung und Übertragung von Organen. Ein Aspekt ist außerdem die Sicherheit von Transplantationen sowohl für den Spender, als auch den Empfänger. Des Weiteren diskutieren die Experten in Wiesbaden die Lebendspende als Zukunft der Transplantation und die immunsuppressive Langzeittherapie nach einer Transplantation.

Auf dem größten deutschen Kongress für Innere Medizin treffen sich in Wiesbaden vom 2. bis 6. April 2005 Internisten aus dem gesamten deutschsprachigen Raum. In drei Arzt-Patienten-Seminaren trägt die Fachgesellschaft dazu bei, den Kontakt zwischen Selbsthilfegruppen, Ärzten und Patienten zu stärken.

W E I T E R E R T E R M I N:

Im Rahmen des Internistenkongresses finden noch zwei weitere Arzt-Patienten-Seminare statt. Am Samstag, den 2. April 2005, geht es um das Thema "Diagnose - Therapie - Perspektiven bei chronisch entzündlichen Darmerkrankungen. Ein Update nicht nur für Angehörige betroffener Kinder". Das Seminar wird gemeinsam mit der Deutsche Crohn/Colitis Vereinigung (DCCV) und der Gastro-Liga veranstaltet. Am Sonntag, den 03. April 2005 wird das Thema "Was kann ich für mein Herz Gutes tun?" behandelt.

AKKREDITIERUNG:

_Ich werde den 111. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin in Wiesbaden persönlich besuchen.

_Ich werde das Arzt-Patienten-Seminar "Lebendnieren-, Nieren- und Pankreastransplantation" besuchen.

_Ich werde das Arzt-Patienten-Seminar "Diagnose - Therapie - Perspektiven bei chronisch entzündlichen Darmerkrankungen. Ein Update (nicht nur) für Angehörige betroffener Kinder" besuchen.

_Ich werde des Arzt-Patienten-Seminar "Was kann ich für mein Herz Gutes tun?" besuchen.

_Bitte nehmen Sie mich in Ihren E-Mail-Verteiler auf, der mich kontinuierlich über den Kongress informiert. (Meine E-Mail-Adresse trage ich in das untenstehende Formular ein.)

NAME:
MEDIUM:
ADRESSE:

TEL/FAX:

Kontakt für Rückfragen:
Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM)
Pressestelle
Anna Julia Voormann
Postfach 30 11 20
70451 Stuttgart

Telefon: 0711/89 31-552
Telefax: 0711/89 31-167
E-mail: presse@dgim.de
Internet: http://www.dgim.de
Kongresshomepage: http://www.dgim2005.de

Vom 2. bis 6. April 2005:
Rhein-Main-Hallen, Pressezentrum, Friedrich-Ebert-Allee, 65185 Wiesbaden
Tel: 0611 144 203
Fax: 0611 144 403
Weitere Informationen: http://www.dgim.de Homepage der DGIM http://www.dgim2005.de Kongresshomepage
uniprotokolle > Nachrichten > 111. Internistenkongress: Arzt-Patienten-Seminar: Lebendnieren-, Nieren- und Pankreastransplantation
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/97188/">111. Internistenkongress: Arzt-Patienten-Seminar: Lebendnieren-, Nieren- und Pankreastransplantation </a>