Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 20. April 2014 

Kommunikationshilfen für Menschen mit schweren Behinderungen

05.04.2005 - (idw) Bayerische Julius-Maximilians-Universität Würzburg

Unterstützte Kommunikation - darunter fallen alle Verständigungsmöglichkeiten, die Menschen mit sehr schweren und mehrfachen Behinderungen zur Verfügung stehen, wenn sie selbst nicht auf körpereigene, vor allem sprachliche Kommunikationsmittel zurückgreifen können. Mit der Praxis und den Perspektiven auf diesem Gebiet befasst sich eine Fachtagung an der Uni Würzburg. Veranstalter sind der Lehrstuhl für Sonderpädagogik II der Universität und die ISAAC-Regionalgruppe Bayern; ISAAC steht für "International Society for Augmentative and Alternative Communication". Die Tagung findet am Freitag, 8. April, von 9.00 bis 17.00 Uhr im Unigebäude am Wittelsbacherplatz statt.

Eingeladen sind alle Studierenden der Sonderpädagogik, insbesondere der Fachrichtungen Körper-, Geistig- und Sprachbehindertenpädagogik. Außerdem richtet sich die Tagung an Personen, die in diesen Bereichen in der schulischen und außerschulischen Praxis tätig sind, zum Beispiel in Frühförderstellen, Wohnheimen, Wohngruppen oder Werkstätten für behinderte Menschen.

Kommunikationshilfen nutzen zum einen körpereigene Möglichkeiten aus, zum anderen handelt es sich dabei um technische, auch elektronische Geräte. "In den Förderzentren für Menschen mit geistiger und körperlicher Behinderung wird die unterstützte Kommunikation seit einigen Jahren zunehmend eingesetzt, im Erwachsenenbereich steht die Entwicklung noch am Anfang", sagt Lehrstuhlinhaber Professor Reinhard Lelgemann.

Bei der Fachtagung werden der aktuelle Stand der Unterstützten Kommunikation und anregende Beispiele aus der Praxis in zwei Vorträgen und neun Workshops vorgestellt und diskutiert. Eine Ausstellung zeigt unterschiedliche technische Hilfen und themenspezifische Literatur.

Der Teilnehmerbeitrag beläuft sich auf 30 Euro (15 Euro für Studierende) und wird am Veranstaltungstag erhoben. Anmeldung im Sekretariat des Lehrstuhls für Sonderpädagogik II, T (0931) 888-4834, Fax (0931) 888-4837, E-Mail:
susanne.maendle@mail.uni-wuerzburg.de

uniprotokolle > Nachrichten > Kommunikationshilfen für Menschen mit schweren Behinderungen
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/97477/">Kommunikationshilfen für Menschen mit schweren Behinderungen </a>