Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 21. September 2014 

Mensch-Maschine-Interaktion und SmartFactoryKL auf HANNOVER MESSE

07.04.2005 - (idw) Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH

Das Zentrum für Mensch-Maschine-Interaktion ZMMI am Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) ist Partner der Sonderveranstaltung "Mensch-Maschine-Interaktion" auf der HANNOVER MESSE (11.-15.04.), Halle 2, C14. Das Zentrum für Mensch-Maschine-Interaktion ZMMI am Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz, DFKI, präsentiert die SmartFactoryKL und seinen Entwicklungsprozess zur Gestaltung von Mensch-Maschine-Systemen.
Die Künstliche Intelligenz begleitet die Bediensystementwicklung bereits dort, wo eine Aufgabenorientierung erfolgt und erst recht dann, wenn intelligente Interaktionsformen, wie Sprachinteraktion oder Avatare (virtuelle Charaktere) zum Einsatz kommen. Hierzu erforscht das ZMMI den Themenbereich der emotionalen Aufmerksamkeitssteuerung und die kontextgebundene Akzeptanz unterschiedlicher Charaktere, die für den industriellen Einsatz geeignet erscheinen.
Die erfolgreiche Entwicklung von Bediensystemen erfolgt innerhalb eines systematischen durchgängigen Prozesses. Im Mittelpunkt stehen dabei Nutzer- und Aufgabenorientierung. Zur Demonstration der Praxisnähe werden auf der HANNOVER MESSE verschiedene Exponate aus abgeschlossenen Industrieprojekten vorgestellt (u.a. ein Bediensystem zur Pumpensteuerung).
Die SmartFactoryKL des ZMMI ist ein umfangreiches Projektprogramm, das als Demonstrations- und Entwicklungszentrum die intelligente Fabrik der Zukunft konzipiert und vorstellt. Die SmartFactoryKL wird flexibel, vernetzt und selbstorganisierend sein, was durch die Forschung in den Entwicklungsclustern "industrielle Ortungssysteme", "Kommunikationstechnik", "virtuelle Fabrik" und "Bediensysteme" erzielt werden kann. Forschungsbereiche aus dem DFKI und der Forschungsschwerpunkt Ambient Intelligence der TU Kaiserslautern werden eingebunden.
Die bislang erarbeitete Projektstudie wird zum größten Teil aus einem Konsortium von industriellen Partnern finanziert, die ein starkes Interesse am industriellen Einsatz smarter Technologien zeigen. Besuchen Sie uns im Internet unter: http://www.smartfactory-kl.de.
Das ZMMI finden Sie auf der HANNOVER MESSE 2005 am Themengemeinschaftsstand "Mensch-Maschine-Interaktion" (Halle 2, C14). Dort wird der etablierte Entwicklungsprozess für industrielle, aufgaben- und nutzerorientierte Bediensysteme anhand ausgewählter Entwicklungsprojekte vorgestellt und ein Demonstrator für industrielle Pumpensteuerungen vorgeführt. Präsentiert wird auch das Bediensystem eines Kunststoffextruders.

Wir würden uns freuen, Sie auf unserem Stand begrüßen zu können.

Kontakt:
Markus Ehrmann
Zentrum für Mensch-Maschine-Interaktion - ZMMI am DFKI
Gottlieb-Daimler-Straße
Gebäude 42 Raum 253
D-67663 Kaiserslautern
Tel.: (++49) 631-205 3704
Fax: (++49) 631-205 3705
ehrmann@mv.uni-kl.de

Eric Pohlmann
Zentrum für Mensch-Maschine-Interaktion - ZMMI am DFKI
Gottlieb-Daimler-Straße
Gebäude 42 Raum 263
D-67663 Kaiserslautern
Tel.: (++49) 631- 205 3591
Fax: (++49) 631-205 3705
ehrmann@mv.uni-kl.de
Weitere Informationen: http://www.zmmi.de http://www.smartfactory-kl.de
uniprotokolle > Nachrichten > Mensch-Maschine-Interaktion und SmartFactoryKL auf HANNOVER MESSE
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/97617/">Mensch-Maschine-Interaktion und SmartFactoryKL auf HANNOVER MESSE </a>