Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 2. September 2014 

"C - The Speed of Light", Crossmedia-Oper zum Wissenschaftssommer 2005

11.04.2005 - (idw) Wissenschaft im Dialog

Als Highlight des Wissenschaftssommers 2005 hat Wissenschaft im Dialog die Künstlercompany "phase 7 performing.arts" mit der Komponierung und Inszenierung einer zeitgenössischen Cross-Media-Oper beauftragt. "C - The Speed of Light" präsentiert die Visionen und Erkenntnisse Albert Einsteins auf künstlerische Art und Weise. Die multimediale Kurzoper erleuchtet und vertont vom 11. bis 19. Juni allabendlich um 21.30 Uhr den eigens errichteten 20 Meter hohen Media Dome auf dem Bebelplatz neben der Staatsoper Unter den Linden. Der Eintritt ist frei. C - the speed of light zeigt Wissenschaft aus neuer, ungewöhnlicher Perspektive. Die theatrale Herangehensweise eröffnet einen emotionalen Blick auf die Errungenschaften der Forschung. Anlässlich des Einsteinjahres 2005 wurden Einsteins Visionen dabei als künstlerischer Ausgangspunkt und inszenatorische Inspirationsquelle gewählt. Der Begriff des "Lichts" als elementares einsteinsches Forschungsgebiet findet durch die Lichtkuppel eine einprägsame optische Umsetzung, die Raum für innovative Kreativität bietet.

Die Berliner Künstlercompany phase 7 ist bekannt für ihre Aufsehen erregenden multimedialen Inszenierungen. Nach internationalen Projekten unter anderem in Spanien, in Kuwait und Dubai präsentiert sich die vielseitige Truppe nun anlässlich des Wissenschaftssommers auf dem Bebelplatz in Berlin.

Der Media Dome setzt durch seinen außergewöhnlichen Raum einen visuellen Akzent im Berliner Stadtbild: die überdimensionale, im Dunkeln weithin sichtbare erleuchtete Kugel wird zur begehbaren Publikums-Attraktion, die ein kunstvolles Zusammenspiel von traditioneller Oper und moderner multimedialer Technik bereithält. Über die Köpfe der Zuschauer spannt sich eine 360°-Videoprojektion. Sie bildet das Bühnenbild für drei hochkarätige Sänger, die sich als Protagonisten dem Erbe Einsteins aus einem neuen, multimedialen Blickwinkel nähern.

Das Medium "Licht" wird zum weiteren Hauptdarsteller und potenziert den Bilderrausch aus Projektionen. Der gezielte Einsatz von Software- und Videokunst lässt die Zuschauer fantastische Sinneseindrücke erleben. 3D-Animationen, Video-Visualisierungen und traditionelle Theaterelemente verbinden sich zu einer modernen, neuartigen Opernform. Die eindrucksvolle Gedankenwelt Albert Einsteins findet hier ihr audiovisuelles Pendant.

phase7 ist eine unabhängige Company, deren Inszenierungen durch die Einbindung und Umdeutung Neuer Medien eine eigene, moderne Theaterform prägen. Außergewöhnliche Projektionsszenarien sind dabei ebenso tragendes Element wie die interaktive Steuerung von Klang und Bild durch Aktion der Darsteller. Computer- und Softwarespezialisten formen in Kooperation mit darstellenden Künstlern, Musikern und Sängern eine unverwechselbare, fortschrittliche Kunstsprache.

C - The Speed of Light"
Cross-Media-Oper in Berlin zum Wissenschaftssommer 2005

Sa, 11. Juni - So, 19. Juni 2005
21:30 Uhr
Media Dome auf dem Bebelplatz
10117 Berlin-Mitte
Eintritt frei

Künstlerische Leitung: Sven Sören Beyer
Komposition: Christian Steinhäuser / Sasse Baumhof
Libretto: Christiane Neudecker
Ausstattung: Pedro Richter
3D-Design: André Pleil / Reik Zerbster
Videokunst: Dieter Jauchmann / Sven Sören Beyer
Softwarekunst: Frieder Weiß
Mit: Eir Inderhaug / Olga Szwaigjer / Damon Nestor Ploumis / Lydia Klement / Peggy Ziehr

uniprotokolle > Nachrichten > "C - The Speed of Light", Crossmedia-Oper zum Wissenschaftssommer 2005
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/97800/">"C - The Speed of Light", Crossmedia-Oper zum Wissenschaftssommer 2005 </a>