Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 22. Oktober 2014 

Das Caroline-Urteil und seine Konsequenzen

22.04.2005 - (idw) Universität zu Köln

Das Caroline-Urteil und seine Konsequenzen
Auswirkungen auf die Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts

"Das Caroline-Urteil des Europäischen Gerichtshofs und die Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts" ist das Thema einer Vortragsveranstaltung, die das Institut für Rundfunkrecht an der Universität zu Köln am

Freitag, den 29. April 2005, 10.00 Uhr im
Hörsaal C, Hörsaalgebäude,
Albertus-Magnus-Platz, Köln-Lindenthal

veranstaltet. Im sogenannten "Caroline-Urteil" hatten die Straßburger Richter am 24. Juni 2004 die Veröffentlichung von Bildern aus dem Privatleben von Prinzessin Caroline von Hannover verboten. Im Rahmen der Veranstaltung werden die Entwicklung aus zivilrechtlicher Sicht bis zur Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte, das Urteil der Straßburger Richter und seine verfassungsrechtliche Konsequenzen, die Rechtsstellung des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte aus der Sicht der deutschen Praxis sowie die Konsequenzen der Entscheidung der Straßburger Richter aus der Sicht der Medien von verschiedenen Rechtswissenschaftlern dargestellt.

Verantwortlich: Dr. Wolfgang Mathias

Für Rückfragen steht Ihnen Professor Dr. Hanns Prütting unter der Telefonnummer 0221/9415465, der Fax-Nummer 0221/9415466 und unter der Email-Adresse rundfunkrecht@uni-koeln.de zur Verfügung.

Unsere Presseinformationen finden Sie auch im World Wide Web unter http://www.uni-koeln.de/pi/.

uniprotokolle > Nachrichten > Das Caroline-Urteil und seine Konsequenzen
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/98519/">Das Caroline-Urteil und seine Konsequenzen </a>