Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 15. Dezember 2018 

Bundesverdienstkreuz für RUB-Pädagogen Prof. Joachim Knoll

29.04.2005 - (idw) Ruhr-Universität Bochum

Er gehörte zu jenen, die einst mit Gummistiefeln über das Unigelände liefen. 1964, als die RUB noch halb Campus, halb Baustelle war, erhielt Prof. Dr. Joachim H. Knoll den ersten Ruf auf einen Lehrstuhl des Instituts für Pädagogik. Fast 34 Jahre lang forschte und lehrte er in Bochum. Für seine Verdienste um die Entwicklung der internationalen Erwachsenenbildung und seine vielfältigen ehrenamtlichen Aktivitäten erhielt er heute in Düsseldorf von Wissenschaftsstaatssekretär Hartmut Krebs (Ministerium für Wissenschaft und Forschung) das Bundesverdienstkreuz erster Klasse. "Mit dieser Erstauszeichnung ehren wir Professor Knoll für sein jahrzehntelanges Engagement in der Erwachsenenbildung", sagte Krebs in seiner Laudatio. Bochum, 29.04.2005
Nr. 136

Auszeichnung für jahrzehntelanges Engagement
Bundesverdienstkreuz für Prof. Joachim Knoll
Renommierter Vertreter der Erwachsenenbildung

Er gehörte zu jenen, die einst mit Gummistiefeln über das Unigelände liefen. 1964, als die RUB noch halb Campus, halb Baustelle war, erhielt Prof. Dr. Joachim H. Knoll den ersten Ruf auf einen Lehrstuhl des Instituts für Pädagogik. Fast 34 Jahre lang forschte und lehrte er in Bochum. Für seine Verdienste um die Entwicklung der internationalen Erwachsenenbildung und seine vielfältigen ehrenamtlichen Aktivitäten erhielt er heute in Düsseldorf von Wissenschaftsstaatssekretär Hartmut Krebs (Ministerium für Wissenschaft und Forschung) das Bundesverdienstkreuz erster Klasse. "Mit dieser Erstauszeichnung ehren wir Professor Knoll für sein jahrzehntelanges Engagement in der Erwachsenenbildung", sagte Krebs in seiner Laudatio.

Internationales Renommee

Mit 60 Monografien, über 600 Aufsätzen und als Herausgeber des "Internationalen Jahrbuchs der Erwachsenenbildung" erwarb sich der Wissenschaftler ein nationales und internationales Renommee in Fragen der Erwachsenen- und außerschulischen Jugendbildung. Zweimal war Knoll Dekan der Fakultät für Philosophie, Pädagogik und Publizistik der RUB. Er wirkte maßgeblich daran mit, das Weiterbildungszentrum der RUB (WBZ) aufzubauen. Den Pädagogen beschäftigte stets der internationale Aspekt seiner Arbeit: So war er häufig im Ausland, um in Vietnam, in Taiwan oder in Osteuropa die Erwachsenenbildung voran zu bringen. Von 1986 bis 1993 war Professor Knoll Beisitzer des wissenschaftlichen Rates des Salomon-Ludwig-Steinheim-Institutes für jüdische Geschichte an der Universität Duisburg-Essen. Eine besondere Ehre für den Bochumer Pädagogen war die Aufnahme in die New York Academy of Sciences: Hierzu bedarf es einer internationalen Nomination. Seit Januar 1995 ist Prof. Knoll aktives und gewähltes ("active and elected") Mitglied dieser renommierten Institution.

Ehrenamtlich engagiert

Professor Knoll engagiert sich auch heute noch ehrenamtlich in zahlreichen Verbänden und Organisationen für das Bildungsangebot. So gehört er seit 1990 dem Fachausschuss Bildung der UNESCO an, für die er international geschätzte Beiträge publizierte. Seit 1995 ist er im Vorstand der Akademie des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) und seit 1948 ehrenamtlicher Mitherausgeber der im selben Jahr gegründeten "Zeitschrift für Religions- und Geistesgeschichte", zu deren internationaler Bedeutung er mit zahlreichen Aufsätzen beitrug.

Vita Joachim Knoll

Joachim H. Knoll wurde am 23. November 1932 in Freystadt (damals Schlesien) geboren und lebt heute in Hamburg. Er studierte zwischen 1952 und 1956 Geistesgeschichte, Geschichte, Germanistik und Volkswirtschaftslehre in Erlangen und München; in Erlangen wurde er 1956 promoviert. Anschließend arbeitete er zwei Jahre lang als Journalist für den Südwestfunk Baden-Baden und trat danach in den Hochschuldienst ein. Nach Stationen in Hamburg und Bonn kam er 1964 an die gerade gegründete Ruhr-Universität. Hier übernahm er den Lehrstuhl für Erwachsenenbildung und außerschulische Jugendbildung. Die Arbeitsschwerpunkte von Prof. Knoll waren unter anderem internationale und vergleichende Erwachsenenbildung, Jugendmedienschutz oder neue Unterhaltungs- und Bildungstechnologien. Hierzu forschte und lehrte er nicht nur in Bochum, sondern auch in Vancouver, New York, Syracuse (USA), Hanoi (Vietnam), Taipeh (Taiwan) und Pecs (Ungarn).


uniprotokolle > Nachrichten > Bundesverdienstkreuz für RUB-Pädagogen Prof. Joachim Knoll
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/98946/">Bundesverdienstkreuz für RUB-Pädagogen Prof. Joachim Knoll </a>