Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 21. November 2014 

Stiftungsprofessur Energietechnik für die Fachhochschule Ulm

04.05.2005 - (idw) Fachhochschule Ulm

Ein neues Kapitel ihrer Zusammenarbeit haben die Solarstiftung Ulm/Neu-Ulm und die Fachhochschule Ulm (FHU) aufgeschlagen. Aus Anlass ihres zehnjährigen Bestehens finanziert die Stiftung ab Wintersemester 2005/06 eine Professur für Energiedatenmanagement mit einem besonderen Zuschnitt. Der künftige Stelleninhaber wird mit einem reduzierten Deputat an der FHU lehren und die Freistellung für die Koordinierung des wissenschaftlichen Programms der Solarstiftung nutzen. Nachdem die Landesregierung Mitte März der Einrichtung der Stiftungsprofessur zugestimmt hat, kann die Ausschreibung erfolgen. "Die fachliche Ausrichtung der Professur fügt sich nahtlos in die vorhandenen Kompetenzen der Hochschule im Bereich Energietechnik und Energiewirtschaft ein", freut sich FHU-Rektor Professor Dr. Achim Bubenzer. Vom Kernreaktor bis zur Brennstoffzellen-Anlage verfügt die FHU über das gesamte energietechnische Spektrum. Seit 1991 besitzt sie einen Schwerpunkt Energietechnik, in dem regenerative Techniken wie Solarthermie, Photovoltaik und Windenergie einen besonderen Stellenwert einnehmen. Durch ihre Beteiligung an Pilotprojekten zur Nutzung regenerativer Energieträger in Wohn- und Nutzgebäuden hat sie sich außerdem bundesweit einen Namen gemacht.

Inzwischen weiß man, dass der Einsatz von Solarenergie (Photovoltaik, Solarthermie) und Windenergie für die energetische Versorgung von Gebäuden und Anlagen ein systematisches Datenmanagement erfordert. Nur so lässt sich das komplexe Energieversorgungssystem optimal auf die wechselnden natürlichen Gegebenheiten abstimmen. Das systematische Erfassen und Auswerten von Energiedaten (Datenmonitoring) erleichtert es außerdem, einer breiten Öffentlichkeit die Effizienz moderner Energietechnik und des Einsatzes erneuerbarer Energieträger transparent zu machen. Zu den Arbeitsgebieten mit einer großen Zukunftsperspektive zählen vor allem die Entwicklung datentechnischer Informatik-Modelle, die Einbindung von Wetterprognosen, betriebliches Energiemanagement, Betriebsoptimierung von Energiespeichern, Anpassung solarthermischer Systeme zum Beispiel über Selbstlernprozesse sowie webbasiertes Monitoring.

Die Stiftungsprofessur wird in den Fachbereich Produktionstechnik und Produktionswirtschaft eingegliedert und soll das Fachgebiet Energiedatenmanagement dezentraler und regenerativer Energieversorgungssysteme abdecken. Aufgrund des Kompetenzprofils soll ein enger Kontakt zum Fachbereich Informatik gepflegt werden. Von Vorteil wäre es, wenn der künftige Stelleninhaber sich auch auf dem Gebiet der Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik zu Hause fühlte. Alexander Wetzig, Ulmer Bau-Bürgermeister und Vorstandsvorsitzender der von den Städten Ulm und Neu-Ulm sowie den Stadtwerken Ulm/Neu-Ulm getragenen Solarstiftung, wünscht sich eine kontaktfreudige Persönlichkeit. Sie sollte wissen, wie man Strategien entwickelt, Netze knüpft, Projekte einwirbt und durch Weiterbildung und Beratung den Boden für eine breite Anwendung der Solarenergie und für nachhaltige Energiewirtschaft bereitet. Die Solarstiftung Ulm/Neu-Ulm verspricht sich von dem besonderen Zuschnitt der Professur, dass ihre Ziele verstärkt in die Öffentlichkeit getragen werden. Seit 1995 fördert sie verschiedenste Projekte, Studien und Maßnahmen, um den Gedanken der Nutzung regenerativer Energien in der Bevölkerung zu vertiefen. Nicht zuletzt waren es die Aktivitäten der Solarstiftung, die Ulm an die Spitze der Solarbundesliga geführt haben.

Die Solarstiftung wird in den kommenden fünf Jahren insgesamt 350 000 Euro in die Stiftungsprofessur investieren. Angesichts der Ulmer Energie-Szene, die durch Fachhochschule, Universität, Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff- Forschung, Energieversorger und innovative Wohnungsbaukonzepte viele Ansatzpunkte für Synergien bietet, ist für Wetzig diese Investition genau die richtige, um nachhaltige Entwicklung zu fördern.


Kontakte
Professor Dr. Achim Bubenzer, Fachhochschule Ulm, Fon 0731/50 28 104, E-Mail: bubenzer@fh-ulm.de

Peter Jäger, Solarstiftung Ulm/Neu-Ulm, Fon 0731/161-6080, E-Mail: p.jaeger@ulm.de

uniprotokolle > Nachrichten > Stiftungsprofessur Energietechnik für die Fachhochschule Ulm
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/99196/">Stiftungsprofessur Energietechnik für die Fachhochschule Ulm </a>