Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 23. August 2014 

Pakistanischer Bildungsminister Prof. Dr. Atta-ur-Rahman am MDC

06.05.2005 - (idw) Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin (MDC) Berlin-Buch

Der pakistanische Bildungsminister und Vorsitzende der Kommission für höhere Bildung (HEC) in Islamabad, Prof. Dr. Atta-ur-Rahman, hat am Freitag, den 6. Mai 2005, das Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin (MDC) Berlin-Buch besucht. Im Gespräch mit Prof. Carmen Birchmeier und Prof. Udo Heinemann, die dem Gast das MDC vorstellten, zeigte sich Prof. Atta-ur-Rahman an einer wissenschaftlichen Kooperation mit dem MDC sehr interessiert. In diesem Zusammenhang berichtete er über ein von der pakistanischen Regierung finanziertes Ausbildungsprogramm, mit dem rund 15 000 - 20 000 jungen, exzellenten Nachwuchswissenschaftlern und Doktoranden seines Landes die Möglichkeit gegeben werden soll, sich in Forschungseinrichtungen unter anderem auch in Deutschland weiterzubilden. Neben seinem politischen Amt leitet der international renommierte Chemiker das Forschungsinstitut für Chemie der Universität von Karachi. Er wurde begleitet von Prof. Dr. Altaf Ali G. Shaikh, Generaldirektor der HEC. Bei ihrer einwöchigen Reise mit Vertretern des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) besuchten sie Universitäten, Fachhochschulen und Forschungseinrichtungen in Karlsruhe, Tübingen, Bonn, Göttingen und Berlin.

Pressestelle
Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin (MDC) Berlin-Buch
Barbara Bachtler
Robert-Rössle-Straße 10
13125 Berlin
Tel.: 0049/30/94 06 - 38 96
Fax: 0049/30/94 06 - 38 33
e-mail: presse@mdc-berlin.de
http://www.mdc-berlin.de

uniprotokolle > Nachrichten > Pakistanischer Bildungsminister Prof. Dr. Atta-ur-Rahman am MDC
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/99295/">Pakistanischer Bildungsminister Prof. Dr. Atta-ur-Rahman am MDC </a>