Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 25. Oktober 2014 

"FOM-Studierende machen es einfach"

18.05.2005 - (idw) FOM Fachhochschule für Oekonomie & Management

Prof. Dr. Norbert Walter, Chefvolkswirt der Deutschen Bank, lobte Engagement und Einsatz der FOM Absolventen in Frankfurt FRANKFURT AM MAIN, 17. MAI 2005. 30 Studierende des ersten Jahrgangs der FOM Fachhochschule für Oekonomie & Management in Frankfurt am Main haben ihren Studienabschluss geschafft. Die Berufstätigen, die parallel zu ihrem Job noch sieben Semester lang ein Fachhochschulstudium absolviert haben, wurden jetzt feierlich im Gästehaus der Johann Wolfgang Goethe-Universität verabschiedet.

Ehrengast und Festredner des Abends Prof. Dr. Norbert Walter, Chefvolkswirt der Deutschen Bank Gruppe, hob das besondere Engagement dieser jungen Führungskräfte hervor. "Es gibt viel Gerede über das duale System von Beruf und Studium, die FOM Studierenden machen es einfach", fand Walter lobende Worte für die 30 Frauen und Männer. "Diese jungen Menschen haben gute Startvoraussetzungen für die berufliche Zukunft und können sich in der Berufswelt besser orientieren".

Für besondere Leistungen wurden die Jahrgangsbesten ausgezeichnet: Kerstin Scheithauer, Daniel Thomas und Heike Uhlenbusch. Gratulationen überbrachten Prof. Dr. Burghard Hermeier, Rektor der FOM und Prof. Dr. Jürgen Stiefl, wissenschaftlicher Studienleiter der FOM Frankfurt/Main.

Im März 2001 hatte die private Fachhochschule aus Essen auch in der Mainmetropole ein Studienzentrum eröffnet. Dort bietet sie seitdem berufsbegleitende Studiengänge mit wirtschaftswissenschaftlichen Schwerpunkten an. So können Berufstätige und Auszubildende in sieben Semestern zum Beispiel den Abschluss "Diplom-Kaufmann (FH)" erwerben. Aber auch Bachelor- und Master-Programme stehen auf dem Plan. Heute hat sich die FOM zur führenden privaten Hochschule der Wirtschaft in Deutschland entwickelt und ist mit über 5600 Studierenden an 14 Standorten bundesweit vertreten.

Informationen zur FOM Fachhochschule für Oekonomie & Management
Mit bundesweit über 5600 Studierenden ist die 1993 vom gemeinnützigen BildungsCentrum der Wirtschaft gegründete, staatlich anerkannte FOM Fachhochschule für Oekonomie & Management Deutschlands führende Hochschule der Wirtschaft. 1994 nahm sie mit 149 Erstsemestern den Studienbetrieb in Essen auf. Heute ist die Hochschule für Berufstätige in 14 deutschen Städten - u. a. in Berlin, Essen, Frankfurt/Main, Hamburg und München - vertreten. An der FOM studieren ausschließlich Berufstätige und Auszubildende. In sieben Semestern absolvieren die Teilnehmer neben ihrer betrieblichen Tätigkeit abends und am Wochenende einen staatlichen anerkannten Abschluss u. a. zum "Diplom-Kaufmann (FH)", "Diplom-Wirtschaftsinformatiker (FH)" oder "Diplom-Wirtschaftsjurist (FH)". Aber auch internationale Abschlüsse wie der "Bachelor of International Management", "Bachelor of Arts", "Bachelor of IT-Engineering" oder der "Master of Business Administration" (MBA) sind möglich. Mehr Informationen unter www.fom.de.

uniprotokolle > Nachrichten > "FOM-Studierende machen es einfach"
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/99789/">"FOM-Studierende machen es einfach" </a>