Pilotprojekt "Öffentlichkeit um 1800"

01.06.2005 - (idw) Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald

Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald

"Öffentlichkeit um 1800" im Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald

Im Rahmen des Pilotprojekts "1806" (Leitung: Professor Dr. Michael North) führt das Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald mit finanzieller Unterstützung der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung am 13. Juni 2005 einen Workshop durch. Mitarbeiter des Projekts im Krupp-Kolleg, Doktoranden des Greifswalder Graduiertenkollegs "Kontaktzone Mare Balticum" und Mitarbeiter des Sonderforschungsbereichs "Ereignis Weimar-Jena. Kultur um 1800" an der Friedrich-Schiller-Universität Jena diskutieren Aspekte der "Öffentlichkeit um 1800".
Auf dem Programm der ganztägigen Veranstaltung, bei der neun Nachwuchswissenschaftler ihre Forschungsprojekte öffentlich vorstellen werden, stehen unter anderem Vorträge über Greifswalder Territorialzeitschriften im 18. Jahrhundert, über die Rolle der Danziger Presse für den Transfer englischen Ideenguts im 18. Jahrhundert, über "Werbung zwischen Wirtschaftsförderung und Eigennutz im Journal des Luxus und der Moden" sowie zur Kirchengemeinde als einer Form der repräsentativen Öffentlichkeit und zur "Öffentlichkeitsarbeit des politischen Goethe".
Der Workshop findet in der Bibliothek des Alfried Krupp Wissenschaftskollegs statt und beginnt um 9 Uhr. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.
Für Rückfragen zum Workshop steht Herr Professor North, Telefon 03834 86?3309, gerne als Ansprechpartner zur Verfügung.

Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald
Martin-Luther-Straße 14, D-17489 Greifswald
Telefon 03834 86-19001