Idealisten mit Erfahrung: Deutsche Emeriti an Hochschulen in Mittel- und Osteuropa

27.06.2005 - (idw) Deutscher Akademischer Austauschdienst e.V.

- Presseeinladung - Seit 1999 haben 133 emeritierte deutsche Dozentinnen und Dozenten Gastaufenthalte an Hochschulen in Mittel- und Osteuropa verbracht. Die Emeriti geben in partnerschaftlicher Zusammenarbeit wichtige Impulse bei der Ergänzung und Erneuerung des Lehrangebots und tragen entscheidend zur Qualifizierung des wissenschaftlichen Nachwuchses in der Lehre bei. Ihre Aufenthalte addieren sich insgesamt zu knapp 400 Semesterdozenturen in 21 Ländern. Das ist die stolze Bilanz der Stiftungsinitiative Johann Gottfried Herder, deren Ziel es ist, emeritierte und pensionierte Hochschullehrerinnen und Hochschullehrer für Gastaufenthalte an Hochschulen in Osteuropa zu gewinnen. Sechs Stiftungen und zwei Trägerorganisationen hatten sich 1998 zu der Stiftungsinitiative zusammengeschlossen: Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung, Fritz Thyssen Stiftung, Gemeinnützige Hertie-Stiftung, Robert Bosch Stiftung, Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft, ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius, Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD) und Hochschulrektorenkonferenz (HRK).

Eine neue Programmphase ab September 2005 soll den geänderten Rahmenbedingungen in Europa Rechnung tragen und sich künftig auf die Länder Südosteuropas mit einer modifizierten Förderstrategie konzentrieren. Ziel dieser Gemeinschaftsaktion ist es weiterhin, die dortigen Hochschulen bei der Anpassung der Lehrinhalte an internationale Entwicklungen und Standards zu unterstützen.

Die engagierte Arbeit der bislang vermittelten Dozentinnen und Dozenten wird mit einem Festakt in Berlin
am Freitag, 01. Juli 2005, 10.00 Uhr
im Dorint Novotel Berlin Mitte,
Fischerinsel 12, 10179 Berlin
gewürdigt.
Ferner wird ein Ausblick auf die neue Programmphase gegeben. Die Stiftungen und die Trägerorganisationen der Stiftungsinitiative laden Sie hierzu herzlich ein!

Sie finden das Programm zum Festakt unter:
http://www.daad.de/presse/de/2005/8.1.1_herder_programm.pdf.
Bitte lassen Sie uns wissen, ob wir Sie begrüßen dürfen. Wir würden uns über Ihre Teilnahme sehr freuen. Bei der Vermittlung von Gesprächspartnern vor Ort stehen wir gern zur Verfügung.

Kontakt: Marina Rädisch, DAAD, Tel.: 0228/882-636, Raedisch@daad.de.