Experten-Panel zum Thema Arbeit bei "wahlthemen.de"

05.09.2005 - (idw) Justus-Liebig-Universität Gießen

Online-Dossier des Zentrums für Medien und Interaktivität (ZMI) zur vorgezogenen Bundestagswahl 2005 startet heute Wahlthemen.de ist wieder online. Auch zur vorgezogenen Bundestagswahl 2005 gestaltet das Zentrum für Medien und Interaktivität (ZMI) der Justus-Liebig-Universität Gießen in Kooperation mit der Bundeszentrale für politische Bildung und arte-online ein Online-Dossier. Das Angebot setzt sich aus Artikeln und Hintergrundinformationen, Info-Grafiken, Flash-Animationen, Bildern und Wahl-Spots zusammen. Darüber hinaus finden Experten-Panels und Chats statt, die sich um die Themen Arbeit, Sozialstaat, Europa und Umwelt gruppieren. Zielsetzung ist es, die politischen Positionen ausgewogen darzustellen. Damit knüpft das Projekt unmittelbar an seinen erfolgreichen Vorläufer an, der erstmals zur Bundestagswahl 2002 erstellt wurde.

Ab Montag, den 5. September 2005, diskutieren prominente Expertinnen und Experten das Wahlkampfthema Nummer eins: Arbeit. Was muss am Arbeitsmarkt geschehen, damit wieder mehr Menschen eine Arbeit finden? Oder sind die Zeiten der Vollbeschäftigung endgültig vorbei? Wahlthemen bietet Informationen und Positionen aus erster Hand. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind:
o Prof. Dr. Jutta Allmendinger
o Dr. Ursula Engelen-Kefer
o Dr. Dieter Hundt
o Prof. Dr. Birger Priddat
o Prof. Dr. Stefan Sell

Kontakt:

Dr. Eike Hebecker
Projektleiter
Zentrum für Medien und Interaktivität (ZMI)
Ludwigstr. 34
35390 Gießen
Tel. : 0641/99-16353
Fax: 0641/99-16359
E-Mail: Eike.Hebecker@zmi.uni-giessen.de
Weitere Informationen: http://www.bpb.de/themen/7TQ8YO,,0,wahlthemen_de.html http://www.zmi.uni-giessen.de/home/_blog-wahlthemen2005.html