MHH startet Modellstudiengang Humanmedizin

28.09.2005 - (idw) Medizinische Hochschule Hannover

Einladung zum Pressegespräch mit Minister Lutz Stratmann am 4. Oktober Die Medizinische Hochschule Hannover (MHH) stellt in diesem Wintersemester ihren gesamten Humanmedizin-Studiengang komplett um und etabliert einen Reformstudiengang für alle neuen Studierenden. "Wir wollen damit die Elite in der patientenorientierten Ausbildung in Deutschland werden", sagt Professor Dr. Hermann Haller, MHH-Studiendekan für Humanmedizin. Den Hannoverschen, integrierten, berufsorientierten und adaptiven Lehrplan HannibaL möchten wir Ihnen in einem Pressegespräch vorstellen

- am Dienstag, 4. Oktober 2005,

- um 14 Uhr

- im Senatssitzungssaal, Klinisches Lehrgebäude (J1) der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH), Carl-Neuberg-Straße 1 in Hannover. So kommen Sie zum Senatssitzungssaal: Durch die Schranke der Haupteinfahrt fahren, geradeaus unter der ersten Brücke durchfahren und in der Nähe der zweiten Brücke parken. Dann in das Gebäude links (J1) eintreten, nach dem Lichthof links gehen, rechts finden Sie dann den Eingang zum Senatssitzungssaal.

Ihre Gesprächspartner:

- Lutz Stratmann, Niedersächsischer Minister für Wissenschaft und Kultur

- Professor Dr. Dieter Bitter-Suermann, MHH-Präsident und Präsidiumsmitglied für Forschung und Lehre

- Professor Dr. Hermann Haller, MHH-Studiendekan für Humanmedizin

- Philip Bintaro, MHH-Student, ehemaliger AStA-Vorsitzender, Mitglied im MHH-Senat

- Dr. Cornelia Goesmann, Vizepräsidentin der Ärztekammer Niedersachsen

Bitte melden Sie sich an.