RUB-Sozialpsychologen messen, was Kunden wünschen

17.12.2002 - (idw) Ruhr-Universität Bochum

Die Kundenzufriedenheit zu erfassen und daraus die richtigen Schlüsse zu ziehen, spielt für Unternehmen eine zentrale Rolle, denn sie haben erkannt, dass ihr Geschäftserfolg davon maßgeblich abhängt. Die Arbeitseinheit Sozialpsychologie der RUB bietet daher interessierten Firmen an, die Kundenzufriedenheit wissenschaftlich fundiert zu untersuchen.

Bochum, 17.12.2002
Nr. 384


Motor Kundenzufriedenheit
RUB-Sozialpsychologen messen, was Kunden wünschen
Kulturwissenschaftliches Know-how für Unternehmen


Wie zufrieden sind eigentlich Ihre Kunden? Die Kundenzufriedenheit zu erfassen und daraus die richtigen Schlüsse zu ziehen, spielt für Unternehmen eine zentrale Rolle, denn sie haben erkannt, dass ihr Geschäftserfolg davon maßgeblich abhängt. Das "Projektbüro Kundenzufriedenheit" der Arbeitseinheit Sozialpsychologie (Prof. Dr. Hans-Werner Bierhoff, Fakultät für Psychologie der RUB) bietet daher interessierten Firmen an, die Kundenzufriedenheit wissenschaftlich fundiert zu untersuchen. Das Projektbüro arbeitet eng mit der Initiative "cubus" (culture in business) der RUB zusammen.

Die Leistung

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Projektbüros erfassen den Erwartungshorizont der Kunden und ihre Zufriedenheit, sie messen die Kundenbindung an ein Unternehmen, erstellen Stärken-/Schwächenanalysen der Auftraggeber und entwickeln Strategien, um Defizite zu überwinden.

Keine Modeerscheinung

Dass sich Unternehmen für die Bedürfnisse ihrer Kunden interessieren, ist keine Modeerscheinung, denn viele Märkte werden durch die Wünsche und das Verhalten der Verbraucher bestimmt. Besonders Firmen im Dienstleistungsbereich, deren Leistungen schwieriger zu bewerten sind als materielle Produkte, müssen sich über Kundenorientierung positionieren.

cubus: Know-how aus den Geisteswissenschaften

Die Natur- und Ingenieurwissenschaften kooperieren seit eh und je ganz selbstverständlich mit der Wirtschaft und stocken sich so ihren Etat auf. Jetzt ziehen die Geisteswissenschaften nach. Als eine der ersten deutschen Hochschulen bietet die Ruhr-Uni Bochum der Wirtschaft ihr kulturwissenschaftliches Fachwissen unter einem gemeinsamen Dach an. Zwischen rund 30 beteiligten Lehrstühlen der RUB und den interessierten Unternehmen vermittelt "cubus", die Initiative "culture in business".

Weitere Informationen

Ulrike Hirschler, cubus, GB 04/31, Tel. 0234/32-24372, E-Mail: cubus@rub.de, Internet: http://www.rub.de/cubus
Prof. Dr. Hans-Werner Bierhoff, AE Sozialpsychologie, Fakultät für Psychologie der RUB, GAFO 04/918, Tel. 0234/32-23170, E-Mail: hans.bierhoff@rub.de