Prädikatsexamen für die ZB MED

06.12.2005 - (idw) Deutsche Zentralbibliothek für Medizin

Der Senat der Leibniz-Gemeinschaft hat der Deutschen Zentralbibliothek für Medizin (ZB MED) in einem jüngst publizierten Gutachten bescheinigt, dass sie eine Serviceeinrichtung mit hohem innovativem Charakter ist und ausgesprochene Markt - und Kundenorientierung besitzt. Sie zeichne sich durch große Bibliothekskompetenz aus. Aufgrund dieser positiven Gesamtbeurteilung wird festgestellt, dass die ZB MED von gesamtstaatlichem wissenschaftspolitischem Interesse ist. Die weitere Förderung durch Bund und Länder als Serviceeinrichtung der Leibniz-Gemeinschaft wird empfohlen. Die Bewertungsgruppe - Experten und Nutzer aus Wissenschaft und Forschung - befanden, dass die ZB MED "ein unverzichtbarer Bestandteil der überregionalen Literaturversorgung" ist und die Empfehlungen der vorangegangenen Evaluierung durch den Wissenschaftsrat außergewöhnlich gut umgesetzt hat. Die Integration von Teilen der Deutschen Zentralbibliothek für Landbauwissenschaften, heute Bereichsbibliothek für Ernährung, Umwelt und Agrarwissenschaften in Bonn, sei erfolgreich gelungen.

Mit ihrem selbst gesteckten Ziel der Weiterentwicklung zu einem zentralen, weltweiten Wissensportal für den Bereich "Medicine & Life Science" ist die ZB MED auf dem richtigen Weg. Als "viel versprechend" und innovativ werden dabei sowohl die in der "ZB MED Strategie 2009" vorgestellten Maßnahmen zur Realisierung dieses Ziels beurteilt als auch die für deren Umsetzung unerlässliche konsequente Servicementalität. Die Internationalisierung durch Kooperationen und die internationale Ausrichtung ihrer Dienstleistungen wird explizit begrüßt.
Neben der klassischen Dokumentlieferung seien als wichtigste neue Arbeitsschwerpunkte hervorzuheben:

· Die Weiterentwicklung und Bekanntmachung der virtuellen Fachbibliothek Medizin "MedPilot", die eine simultane Recherche in über 50 nationalen und internationalen Datenbanken ermöglicht und den Zugriff auf Volltexte gestattet (http://www.medpilot.de)
· Die geplante Entwicklung einer Virtuellen Fachbibliothek für den Bereich Umwelt, Ernährungs- und Agrarwissenschaften, die auf der noch neuen Technologie der semantischen Suche basieren wird
· GMS German Medical Science als Plattform für wissenschaftliches Publizieren im Open Access im Internet (http://www.egms.de)
· CCMed (Current Contents Medizin deutscher Zeitschriften), ermöglicht über eingescannte Inhaltsverzeichnisse den Zugang zu deutscher Fachliteratur, die exklusiv von der ZB MED erschlossen wird

Der vollständige Bericht des Senats der Leibniz-Gemeinschaft kann unter http://www.wgl.de/extern/evaluierung/index_6.html abgerufen werden.

Die Deutsche Zentralbibliothek für Medizin (ZB MED), gegründet 1969, ist Europas größte Fachbibliothek für Medizin, Gesundheitswesen, Ernährung, Umwelt und Agrarwissenschaften sowie die zweitgrößte Medizinbibliothek der Welt. Neben der klassischen Literaturversorgung engagiert sich die ZB MED in verschiedenen Projekten zur Entwicklung, Erschließung, Vermittlung und Publikation elektronischer Literatur, wie der Virtuellen Fachbibliothek Medizin. Die redaktionelle Betreuung der medizinischen Online-Zeitschrift German Medical Science liegt in der Hand der ZB MED.

Als Partner von vascoda, einem interdisziplinären Internetportal für wissenschaftliche Information in Deutschland, erfüllt die ZB MED durch seine qualitätsgesicherten Informationsdienstleistungen die Anforderungen des eingeführten Qualitätsmanagements. Grundlage hierfür ist die Entwicklung und Anwendung von Leistungsindikatoren mit Qualitätszielen für vascoda und die beteiligten Partner.
In Zusammenarbeit mit der Cochrane Haematological Malignancies Group realisiert die ZB MED eine Datenbank, in der Studien für den Zuständigkeitsbereich der hämato-onkologisch ausgerichteten Reviewgruppe identifiziert, erfasst und laufend aktualisiert werden - das "Themenorientierte Informationsnetz Hämatologie/Onkologie".

Kontakt: Oeffentlichkeitsarbeit@zbmed.de
Weitere Informationen: http://www.wgl.de/extern/evaluierung/index_6.html Evaluationsbericht http://www.zbmed.de http://www.medpilot.de http://www.egms.de