Verleihung des ersten Henkel-Förderpreises für Studenten der Saar-Uni

07.12.2005 - (idw) Universität des Saarlandes

am Freitag, den 9. Dezember
um 15.15 Uhr
Gebäude B2 2, Raum 2.23
Campus Saarbrücken

Mit dem Henkel-Förderpreis, den das weltweit bekannte Unternehmen eigens für die Universität des Saarlandes gestiftet hat, wird in diesem Jahr erstmals der jeweils beste Studienabschluss in den Diplomstudiengängen Chemie und Werkstoffwissenschaften gewürdigt. Ausgezeichnet werden herausragende Leistungen im Bereich der Forschung, die im Rahmen der Diplomarbeit erbracht werden. Der Preis ist mit 500 Euro dotiert.

Preisträger des ersten Henkel-Förderpreises sind

·Herr Dipl.-Chem. Simon Lucas für seine Diplomarbeit mit dem Titel:
alpha-Funktionalisierte Allene als Synthesebausteine in Molybdän-katalysitierten Hydrostannylierungen und Domino-Michael-Reaktionen

und
·Herr Dipl.-Ing. Roland Krämer für seine Diplomarbeit mit dem Titel:
Morphologie vom Polyurethan an der Grenzfläche zu Aluminium

Beide Diplomarbeiten brachten wichtige neue Erkenntnisse im Bereich der Chemie und der Werkstoffwissenschaften und schufen damit eine Basis für die weitere Forschung. Die Ergebnisse der Untersuchungen von Simon Lucas wurden bereits zur Publikation eingereicht.

Sie haben Fragen? Dann wenden Sie sich bitte an:

Prof. Dr. Rolf Hempelmann
Physikalische Chemie
Tel.: 0681/302-4750
E-Mail: r.hempelmann@mx.uni-saarland.de