Kongress an der RUB: Qualität im mathematisch-naturwissenschaftlichen Unterricht

24.02.2006 - (idw) Ruhr-Universität Bochum

Am Mittwoch, den 1. März 2006, eröffnet die nordrhein-westfälische Schulministerin Barbara Sommer im Audimax der Ruhr-Universität Bochum den Kongress "Netzwerk-SINUS-Transfer" (10 bis 16.30 Uhr, Audimax). Rund 1.100 Lehrerinnen und Lehrer aus ganz Nordrhein-Westfalen und weitere Fachleute aus dem gesamten Bundesgebiet nehmen an dieser eintägigen Fachtagung zur Qualitätsentwicklung im mathematisch-naturwissenschaftlichen Unterricht teil. Auf dem Programm des Kongresses stehen sieben Projektpräsentationen, 30 Workshops, u.a. im Alfried-Krupp-Schülerlabor der RUB, und am Nachmittag eine Podiumsdiskussion u. a. mit dem Bildungsforscher und Leiter des deutschen PISA-Konsortiums Prof. Dr. Manfred Prenzel. Ziel der Veranstaltung ist es, den Austausch und die Zusammenarbeit der mehr als 400 SINUS-Schulen in Nordrhein-Westfalen zu fördern. Bochum, 24.02.2006
Nr. 72

Kongress: Qualität im mathematisch-naturwissenschaftlichen Unterricht
NRW-Schulministerin Barbara Sommer zu Gast an der RUB
Podiumsdiskussion mit dem PISA-Leiter

Am Mittwoch, den 1. März 2006, eröffnet die nordrhein-westfälische Schulministerin Barbara Sommer im Audimax der Ruhr-Universität Bochum den Kongress "Netzwerk-SINUS-Transfer" (10 bis 16.30 Uhr, Audimax). Rund 1.100 Lehrerinnen und Lehrer aus ganz Nordrhein-Westfalen und weitere Fachleute aus dem gesamten Bundesgebiet nehmen an dieser eintägigen Fachtagung zur Qualitätsentwicklung im mathematisch-naturwissenschaftlichen Unterricht teil. Auf dem Programm des Kongresses stehen sieben Projektpräsentationen, 30 Workshops, u.a. im Alfried-Krupp-Schülerlabor der RUB, und am Nachmittag eine Podiumsdiskussion u. a. mit dem Bildungsforscher und Leiter des deutschen PISA-Konsortiums Prof. Dr. Manfred Prenzel. Ziel der Veranstaltung ist es, den Austausch und die Zusammenarbeit der mehr als 400 SINUS-Schulen in Nordrhein-Westfalen zu fördern.

Verdichtete Erfahrung von Lehrern

Am Programm SINUS (Programm zur Steigerung der Effizienz des mathematisch naturwissenschaftlichen Unterrichts) nehmen seit 2003 in Deutschland 700 Schulen teil. Ab Juli 2007 sollen alle Schulen in Nordrhein-Westfalen von den Erfahrungen aus SINUS-Transfer NRW profitieren können. Ein erster Schritt zu dieser Vernetzung ist der Kongress Netzwerk SINUS-Transfer NRW. Die Hauptrolle in SINUS spielt die Kooperation zwischen den Lehrkräften. Die beteiligten Schulen kooperieren in lokalen Netzwerken. Die Ergebnisse des Modellversuchs sind verdichtete Erfahrungen von Lehrerinnen und Lehrern an Schulen. Die SINUS-Schulen in Nordrhein-Westfalen haben sich für die Mitarbeit in einem von sieben Projekten entschieden, die wichtige Bereiche der aktuellen mathematisch-naturwissenschaftlichen Unterrichtsentwicklung abdecken, darunter selbstreguliertes Lernen, individuelle Förderung und Lernberatung. Ergebnisse präsentieren sie bei der Tagung.

Weitere Informationen

http://www.sinus.nrw.de/zentral/tagungbochum
Weitere Informationen: http://www.sinus.nrw.de/zentral/tagungbochum