Die Physikanten kommen: Tag der Wissenschaften - Physik in Greifswald

30.06.2006 - (idw) Institut für Niedertemperatur-Plasmaphysik e.V.

Physik einmal anders: "Eier in der Mikrowelle?", "Seifen und Saucen",
"Stau auf der Autobahn" . . . dafür und für vieles mehr finden sich physikalische Erklärungen.

Der Tag der Wissenschaften, am 8. Juli 2006 im Rahmen des Unijubiläums , wird einige dieser Erklärungen liefern.
Das Max-Planck-Institut für Plasmaphysik, (IPP), das Institut für Physik der Ernst-Moritz-Arndt Universität (IfP)
und das Institut für Niedertemperatur-Plasmaphysik e.V. (INP) haben gemeinsam ein spannendes Programm vorbereitet. Physik ist witzig wie eine Comedy-Show oder packend wie ein Fußballfinale -
den Beweis treten die "Physikanten" an. Im Audimax der Universität gilt es Phänomene zu deuten, ungewöhnliche Bühnenexperimente zu bestaunen oder an kniffligen Mitmach-Versuchen zu tüfteln.

Und wer bisher zur Langen Nacht der Physik keinen Platz im großen Hörsaal der Physik ergattern konnte, dem bietet sich jetzt die Gelegenheit, die Neuauflage von Vorträgen aus dieser berühmten Veranstaltungsreihe zu erleben.

Ebenso im Programm stehen Führungen durch die drei Institute ( IPP, INP und IfP einschließlich Sternwarte).
Den Anfang machen das IPP, Wendelsteinstr. 1, und das INP, F.-L.-Jahn-Str. 19 jeweils um 10.00 Uhr.

Informationen insbesondere zum weiteren Programmablauf erhalten Sie unter: www.ipp.mpg.de