Die Kunst im Inneren des Blumenkohls

26.09.2006 - (idw) Biologische Bundesanstalt für Land- und Forstwirtschaft

Auf der 55. Deutschen Pflanzenschutztagung in Göttingen wird nicht nur "trockene" Wissenschaft präsentiert Göttingen/Braunschweig (26.9.2006) Zeichnungen der verschiedenen Entwicklungsstadien von Kulturpflanzen und Unkräutern werden in einem so genannten BBCH-Code für wissenschaftliche Zwecke weltweit verwendet. Auf der Grundlage dieser Originalzeichnungen sind farbenfrohe viergeteilte Poster unterschiedlicher Kulturpflanzen entstanden. Die Poster ähneln eher der POP ART der 70er Jahre als trockenen Fakten. Sie werden seit gestern (25.09.) auf der 55. Deutschen Pflanzenschutztagung in Göttingen noch bis zum 28. September präsentiert.

"Gerade die in einer sehr exakten Punkt-Strich Technik über Jahre entstandenen Bilder inspirierten mich, sie in einem verfremdeten Kontext darzustellen", erklärt der Wissenschaftler Uwe Meier von der Biologischen Bundesanstalt für Land- und Forstwirtschaft (BBA). Die Poster können erworben werden. Der Erlös dient u. a. der Unterstützung der Arbeit junger Wissenschaftler.

Aber auch Filmemacher unter den Wissenschaftlern wie Prof. Urs Wyss von der Christian-Albrechts-Universität in Kiel zeigen auf der Tagung bisher Ungesehenes aus dem Reich des Mikrokosmos. Die Bildschirm füllenden Aufnahmen einer nur Millimeter großen Schlupfwespe, die sich aus dem Inneren einer von ihr parasitierten, schwarz verfärbten Blattlaus nach außen bohrt und erstmals das Tageslicht erblickt, sprechen keinesfalls nur eingefleischte Insektenforscher an, sondern sind filmkünstlerische Kleinode. Weitere Infos zu den Filmen: http://www.uni-kiel.de/phytomed/schadtiere/video/video_de.html

Hintergrundinformation zur BBCH-Skala:

Die BBCH Skala beschreibt die phänologischen Entwicklungsstadien der Kulturpflanzen und Unkräuter nach einem für alle Pflanzen einheitlichen System. Dieses System ist inzwischen weltweit eingeführt. Die Skala wird derzeit in der Agrarforschung, der Klimaforschung, der Geobotanik, der Vegetationskunde und im Agrar-Versicherungswesen genutzt. Sie steht in mehreren Sprachen unter www.bba.de kostenlos zur Verfügung. Den wichtigsten Stadien sind Zeichnungen beigefügt, um die Beschreibung zu verdeutlichen.
Weitere Informationen: http://www.bba.bund.de/cln_045/nn_805656/DE/veroeff/bbch/bbch__node.html__nnn=true http://www.uni-kiel.de/phytomed/schadtiere/video/video_de.html