EINLADUNG ZUR PRESSEKONFERENZ

06.11.2006 - (idw) Technische Universität Berlin

im Rahmen des 10. Forums für Gründungs-Forschung in Berlin Unternehmensgründungen sind der Seismograph für die wirtschaftliche Dynamik eines Landes. Wie können die Unternehmer in spe ausgebildet werden? Was tun die Hochschulen? Halten wir internationalen Vergleichen stand?

Diesen Fragen gehen etwa 300 Experten im Rahmen des vom Förderkreis Gründungs-Forschung e.V. (FGF) und der TU Berlin als regionalem Veranstalter organisierten "10. Forums für Gründungsforschung" vom 9. bis 10.11. in Berlin nach.

Erfahrene Unternehmer, führende Wissenschaftler der Entrepreneurship-Forschung und Praktiker aus der Unternehmer-Ausbildung beziehen Position.
Deshalb möchten wir Sie zu einer Pressekonferenz

am Donnerstag, dem 09.11.2006
von 14.15 Uhr bis 14.45 Uhr
in die Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung,
Tiergartenstr.35,10785 Berlin

einladen.

Teilnehmen werden Professor Götz W. Werner (Vorsitzender der Geschäftsführung dm-Drogeriemarkt), Dr. Carsten Rudolph (Microsoft Deutschland "unternimm was"), Professor Dr. Hans Georg Gemünden von der Technischen Universität Berlin und Professor Heinz Klandt, FGF-Präsident.

Weitere Informationen erteilen Ihnen gern:
Ulrich Knaup, Förderkreis Gründungs-Forschung e.V., Entrepreneurship Research, Ludwig-Erhard-Platz 1-3, D-53179 Bonn, Tel: +49 (0)228 / 910 77-46/-49, Fax: +49 (0)228 / 528 8138, E-Mail: info@fgf-ev.de

Daniel Roos, TU Berlin, Institut für Technologie und Management, Lehrstuhl für Innovations- und Technologiemanagement, Prof. Dr. Hans Georg Gemünden, Tel: +49 (0)30 / 314-26094, Fax: +49 (0)30 / 314-26089, E-Mail: daniel.roos@tim.tu-berlin.de
Weitere Informationen: http://www.tu-berlin.de/presse/pi/2006/pi261.htm