Zusammenarbeit mit der Mitte des Reiches der Mitte

14.11.2006 - (idw) Fachhochschule Bochum

Neuer Hochschulpartner der FH Bochum in Sichuan Neuer Kooperationspartner für die Fachhochschule Bochum in China wird die Southwest University of Science and Technology SWUST in Mianyang in der Provinz Sichuan sein. Nach der bestehenden Kooperation mit der Chinesisch-Deutschen Hochschule für angewandte Wissenschaften CDHAW (Tongji University) in Shanghai geht die Fachhochschule Bochum nun eine neue Kooperation mit der SWUST in Sichuan ein.

Prof. Dr. Reiner Dudziak besuchte in diesem Herbst die Städte Chengdu und Mianyang, um die Möglichkeiten für eine Kooperation mit verschiedenen Hochschulen zu klären. Sichuan liegt in der Mitte Chinas und stellt mit 84 Millionen Einwohnern die drittgrößte Provinz dar. Die Stadt Mianyang liegt 110 km nördlich der Hauptstadt Chengdu und ist über die Autobahn in 1,5 Stunden erreichbar. Im Bezirk leben 5,2 Mio. Einwohner, in der Stadt selber 600.000 Menschen.

Die SWUST hat heute 24.000 Studierende, die von 2.100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern - davon 1.500 Lehrende - betreut werden. Die Hochschule bietet in 17 Schools insgesamt 57 Bachelor Degree und 21 Master Degree Programme an. 90% der Studierenden sind in einem der vierjährigen BA-Studiengänge eingeschrieben, 10% nehmen an einem 2 -3 jährigen MA-Studiengang teil. In der Weiterbildung sind weiterhin über 10.000 Studierende eingeschrieben. Die Hochschule soll weiter wachsen und wird kontinuierlich auf eine Studentenzahl von 30.000 ausgebaut.

Die School of Information Engineering und die School of Manufacturing Science and Engineering zeigten sich an einer Kooperation mit den Fachbereichen Elektrotechnik und Informatik sowie Mechatronik und Maschinenbau sehr interessiert. Neben dem Austausch von Studierenden in beide Richtungen wurden auch gemeinsam F&E-Projekte mit Unternehmen, die in Sichuan tätig sind, angesprochen. In Mianyang ist u.a. das große Unternehmen Changhong Electronics Group mit Produkten aus dem Konsumerbereich tätig.

Deutschland hat mit der Gründung eines Generalkonsulats in Chengdu die Bedeutung der Provinz Sichuan herausgestellt. Mittlerweile haben sich schon viele deutsche Unternehmen hier niedergelassen. Damit gibt es eine gute Basis auch für Kooperationen mit deutschen Unternehmen.

Die Fachhochschule Bochum arbeitet schon mit mehreren deutschen Unternehmen in China im Bereich des Praxissemesters zusammen. Studierende waren z. B. bei Kampf in Shanghai und bei Bosch in Changsha.