UDE: Kooperation mit Lomonossow-Universität Moskau

12.02.2007 - (idw) Universität Duisburg-Essen

Was sich im letzten Jahr schon auf Fachbereichsebene angebahnt hatte, wurde jetzt in Moskau mit einem großen Kooperationsvertrag besiegelt: Die Universität Duisburg-Essen und die Lomonossow-Universität, älteste und angesehenste Hochschule Russlands, verstärken für die nächsten fünf Jahre ihre Zusammenarbeit in Forschung und Lehre. Auf Duisburg-Essener Seite sind insbesondere die Fachbereiche Biologie/Geografie, Chemie und Physik beteiligt. Auf der russischen Seite sind vor allem die Fachbereiche Chemie, Materialwissenschaften, Physik und Psychologie an der Kooperation interessiert. Auf den Gebieten Materialwissenschaften und Biowissenschaften gibt es zwischen beiden Universitäten bereits gemeinsame Projekte. In Zukunft sollen weitere Disziplinen in die Arbeiten einbezogen werden.

Teil der Vereinbarung ist auch, die bestehenden und durch den Deutschen Akademischen Austauschdienst DAAD geförderten akademischen Beziehungen auszubauen, unter anderem durch den Austausch von Studenten, Doktoranden und Wissenschaftlern.