Wertschaffende Verwendung von Studienbeiträgen

16.03.2007 - (idw) Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft

Tagung
Wissenschaftszentrum Bonn - Bad Godesberg
Ahrstr. 45
53175 Bonn - Bad Godesberg

Zur wachsenden Autonomie vieler Hochschulen gehört die Freiheit, über die Einführung und Verwendung von Studienbeiträgen zu entscheiden. Das bringt die Verpflichtung mit sich, die Lehre in den Hochschulen und die Betreuung der Studenten spürbar und nachhaltig zu verbessern. Der Stifterverband bietet mit dieser Tagung eine Möglichkeit des Austausches unter Experten aus Wissenschaft und Politik:

- Welche rechtlichen Rahmenbedingungen sind rund um Studienbeiträge zu beachten?
- Wo zeigen sich bereits erfolgreiche Praxisbeispiele?

Einen inhaltlichen Schwerpunkt der Veranstaltung bildet die Frage, welche Möglichkeiten für Hochschulen bestehen, einen Teil der Studienbeiträge zur Dotierung einer eigenen Hochschulstiftung zur Förderung der Lehre zu verwenden.

Medienvertreter sind zur Teilnahme an der Tagung herzlich eingeladen.

Pressekontakt:
Michael Sonnabend
Pressesprecher
Telefon: 0201/8401-181
E-Mail: michael.sonnabend@stifterverband.de


Tagesablauf:
10.00 Uhr
Begrüßung und Einführung in das Thema
Dr. Andreas Schlüter, Generalsekretär des Stifterverbandes, Essen

10.30 Uhr
Studienbeiträge - Die Regelungen der Länder im Vergleich
Prof. Dr. Frank Ziegele, CHE Centrum für Hochschulentwicklung, Gütersloh

11.00 Uhr
Grundsätze für die Mittelverwendung aus Sicht der Hochschulen
RiaBFH Dr. Ludwig Kronthaler, Bundesfinanzhof, München

11.30 Uhr
Kaffeepause

11.45 Uhr
Anforderungen an die Mittelverwendung aus Sicht der Politik
Dr. Michael Stückradt, Staatssekretär im Ministerium für Innovation, Wissenschaft, Forschung und Technologie des Landes Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf

12.15 Uhr
Diskussion

12.45 Uhr
Mittagessen

13.45 Uhr
Implementierung der Studienbeiträge in den Hochschulen
Rainer Paulsen, HIS Hochschul-Informations-System GmbH, Hannover

Fallbeispiele

14.15 Uhr
Umsetzung an der Universität Heidelberg
Prof. Dr. Silke Leopold, Prorektorin für Lehre, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

14.35 Uhr
Umsetzung an der Universität Göttingen
Prof. Dr. Brigitte Groneberg, Vizepräsidentin für Studium und Lehre, Georg-August-Universität Göttingen

14.55 Uhr
Kaffeepause

Stiftungsmodelle

15.10 Uhr
Die Dotation einer Stiftung mit Studienbeiträgen
Dr. Ambros Schindler, Geschäftsführer und RAin Evelin Manteuffel, Stiftungsmanagerin, DSZ Deutsches Stiftungszentrum GmbH im Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft, Essen

15.50 Uhr
Hochschulstiftung der Fachhochschule Münster
Prof. Dr. Klaus Niederdrenk, Rektor, Fachhochschule Münster

16.10 Uhr
Hochschulstiftung Duisburg-Essen
Dr. Rainer Ambrosy, Kanzler, Universität Duisburg-Essen

16.30 Uhr
Pause

16.40 Uhr
Podiumsdiskussion

17.40 Uhr
Schlusswort
Dr. Andreas Schlüter, Generalsekretär des Stifterverbandes, Essen