Experimentierspaß auf Bierdeckeln - Stadt der Wissenschaft lädt zum Experimentieren ein

27.04.2007 - (idw) Braunschweig Ideenküche 2007

"Man nehme ein Glas, gefüllt mit Leitungswasser, drücke einen Bierdeckel fest dagegen und drehe alles um und wird, wenn alle physikalischen Gesetzmäßigkeiten wirken, nicht klitschnass." Ab heute findet man diese Anleitung zum Experimentieren auf einem Wolters-Bierdeckel, dem sogenannten "Experiment(b)ierdeckel" der Ideenküche Braunschweig.

Unter dem Motto "Wissenschaft für Jedermann" kommt die Stadt der Wissenschaft jetzt in Braunschweiger Kneipen und Biergärten direkt auf den Tisch. Der "Experiment(b)ierdeckel", der von der Stadtmarketing GmbH entwickelt wurde, ist eine fröhliche Aufforderung zum spontanen Experimentierspaß.

Die Präsentation des Experiment(b)ierdeckels, einem Kooperationsprojekt zwischen der Braunschweig Stadtmarketing GmbH und der Hofbrauhaus Wolters GmbH fand heute im Lindi, Bohlweg 22, statt. Gerold Leppa, Geschäftsführer der Braunschweig Stadtmarketing GmbH und Peter Lehna, Geschäftsführer der Hofbrauhaus Wolters GmbH führten, mit sichtlich Spaß an der Sache, live das beschriebene Experiment vor.

"Die Idee, einen Bierdeckel als Werbeträger für die Stadt der Wissenschaft zu nutzen, kam in einem gemeinsamen Gespräch mit Peter Lehna von Wolters", so Leppa. "Nach der spontanen Zusage von Wolters haben wir dann die Idee entwickelt, nicht einfach nur zu werben, sondern zum Experiment einzuladen. Jetzt hoffen wir, dass dort wo eigentlich Politik und Sport die bestimmenden Themen sind, auch die Wissenschaft ihren Platz erhält und bald in vielen Braunschweiger Kneipen und Restaurants kräftig ausprobiert wird." Die Ergebnisse und vor allem neue Experimente sollen dann an das Koordinationsbüro bei der Stadtmarketing GmbH gesendet werden. Auf der Stadt der Wissenschaft-Homepage ist die wissenschaftliche Erklärung hinterlegt, und dort werden auch neue Experimente, die von der Bevölkerung eingesendet werden, veröffentlicht."

Peter Lehna betont: "Für unsere Traditionsbrauerei war es wichtig, sich im Rahmen der Stadt der Wissenschaft einzubringen, weil wir viele Menschen unterhaltsam dazu bringen können, sich mit dem Thema Wissenschaft auseinanderzusetzen. Wir haben 500.000 Experiment(b)ierdeckel produziert, die in ca. 300 Gaststätten im Großraum Braunschweig eingesetzt werden, das ergibt 2,5 Millionen Werbekontakte für die Stadt der Wissenschaft." Den Bierdeckel gibt es auch in der Touristinfo am Burgplatz.

Aktion Experiment(b)ierdeckel im Internet:
Erklärungen und Lösungen zum Experiment können Sie im Internet unter http://www.braunschweig.de/wirtschaft_wissenschaft_bildung/stadt-der-wissenschaft/medienprojekte-experimentierdeckel.html
nachlesen. Eigene Ideen zu interessanten Experimenten senden Sie bitte an wissenschaft@braunschweig.de. Sie finden den Beitrag dann auf unserer Internetseite.

Deutschlands Stadt der Wissenschaft 2007 in Kürze
Die Ideenküche Braunschweig - Stadt der Wissenschaft 2007 wird gemeinsam von dem Verein ForschungRegion Braunschweig e.V., der Stadt Braunschweig, der Braunschweig Stadtmarketing GmbH und zahlreichen Wirtschaftspartnern veranstaltet. Der Wettbewerb "Stadt der Wissenschaft" ist eine Initiative des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft. Er zeichnet jedes Jahr eine Stadt aus, die Wissenschaft als Motor für die Stadtentwicklung nutzt, bei ihren Bürgern Begeisterung für die Wissenschaft weckt und erfolgreiche Netzwerke zwischen Wissenschaft, Wirtschaft, Kultur und Politik etabliert hat. Programmpartner des Stifterverbandes für den Wettbewerb "Stadt der Wissenschaft 2007" sind PricewaterhouseCoopers, Eurohypo AG und Würth AG.

Anhang:

Diese Pressemitteilung, Fotomaterial und weitere Informationen zur Stadt der Wissenschaft 2007 finden Sie ab unter http://www.braunschweig.de/stadt-der-wissenschaft. Hier können Sie sich auch für unseren kostenlosen Newsletter anmelden.

Foto 1: v.l.n.r. Beim Bierdeckelexperiment: Günther Lindhorst, Inhaber der Braunschweiger Kultkneipe "Lindi", Gerold Leppa, Geschäftsführer Braunschweig Stadtmarketing GmbH, Hanns-Bernd de Wall, Geschäftsführer Hofbrauhaus Wolters GmbH und Peter Lehna, Geschäftsführer Hofbrauhaus Wolters GmbH.
Foto 2: Experiment(b)ierdeckel der "Ideenküche Braunschweig"

Kontakt:

Susanne Thiele
Koordinationsbüro Stadt der Wissenschaft 2007
Braunschweig Stadtmarketing GmbH
Kleine Burg 14
38100 Braunschweig
Tel.: 0531 / 4 70 37 59
Fax: 0531 / 4 70 44 45
Email: susanne.thiele@braunschweig.de
Internet: www.braunschweig.de/stadt-der-wissenschaft

Die Sponsoren der "Stadt der Wissenschaft 2007":

Titelsponsoren:
New Yorker S.H.K. Jeans GmbH,
Volkswagen AG,
die Gruppe NORD/LB Norddeutsche Landesbank Girozentrale / Öffentliche Versicherung Braunschweig,
die Gruppe BS | ENERGY Braunschweiger Versorgungs-AG & Co. KG / VEOLIA Environnement

Hauptsponsoren:
Salzgitter AG,
Siemens AG,
Staake Investment und Consulting GmbH & Co. KG,
Ströer Deutschen Städte Medien GmbH,
Voets Autozentrum GmbH,
Volksbank eG Braunschweig Wolfsburg

Premiumpartner:
ALBA Braunschweig GmbH,
Braunschweigische Maschinenbauanstalt AG,
Beyrich DigitalService GmbH & Co KG,
Buchhandlung Graff GmbH,
Deutsche Bank,
Heimbs Kaffee GmbH & Co. KG,
IAV GmbH,
Intel GmbH,
Kanada Bau GmbH & Co. KG,
LINEAS Systeme AG,
Nordzucker AG,
Spotup Medien Lobe - Rupp GbR,
Stadtwerke Braunschweig GmbH,
Streiff & Helmold GmbH,
Verlagsgruppe Westermann Schroedel Diesterweg Schöningh Winklers GmbH

Förderer:
Braunschweig Stadtmarketing GmbH,
ForschungRegion Braunschweig e. V,
Projekt Region Braunschweig GmbH,
Stadt Braunschweig,
Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz,
Stiftung STIFTUNG NORD/LB ÖFFENTLICHE,
Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft mit Unterstützung von
PricewaterhouseCoopers, Eurohypo AG und Würth AG

Medienpartner:
Braunschweiger Zeitung