Professor Dr. Erhardt feierlich in sein Amt als Rektor der Hochschule Pforzheim eingeführt

08.10.2007 - (idw) Fachhochschule Pforzheim

Mit einem Festakt wurde Professor Dr. Martin Erhardt am vergangenen Freitag offiziell in sein neues Amt als Rektor der Hochschule Pforzheim eingeführt. Nach den Grußworten des Vorsitzenden des Hochschulrates der Hochschule Pforzheim, Herr Michael Marbler, des ersten Bürgermeisters der Stadt Pforzheim, Herrn Andreas Schütze, des Vorsitzenden der Rektorenkonferenz der Fachhochschulen in Baden-Württemberg, Herrn Professor Dr. Winfried Lieber, und des Vorsitzenden des Vereins der Förderer und Absolventen der Hochschule Pforzheim e.V., Herrn Professor Dr. Dr. h.c. mult. Rupert Huth, übergab Herr Minister Professor Dr. Frankenberg das Amt des Rektors der Hochschule Pforzheim offiziell an Professor Erhardt.

In seiner Festansprache lobte der Minister die einvernehmliche Entscheidungsfindung der beteiligten Gremien der Hochschule und den konsensbetonten Ansatz der kooperativen Hochschulleitung. Eine der wichtigsten Aufgaben der Hochschule werde sein, sich im Wettbewerb um Ressourcen und die besten Studierenden an der Spitze zu positionieren, so Professor Frankenberg weiter. Die guten Ranking-Ergebnisse unterstützten die Attraktivität der Hochschule Pforzheim, die sich auch in den diesjährigen hohen Bewerberzahlen niederschlage.

Im Anschluss skizzierte der neue Rektor seine Visionen zur Zukunft und der weiteren Entwicklung der Hochschule Pforzheim. Er werde mit Freude auf die Arbeit in der Hochschulleitung, den Gremien: Senat und Hochschulrat, mit dem AStA und den Angehörigen der Hochschule in die Amtszeit starten, so Professor Dr. Martin Erhardt. Er bedankte sich bei all jenen, die den Prozess hin zur kooperativen Hochschulleitung in den vergangenen Monaten konstruktiv und im Sinne der Hochschule begleitet und auch beeinflusst haben.

Der gebürtige Pforzheimer Martin Erhardt absolvierte nach seinem Abitur von 1985 bis 1987 eine Ausbildung zum Bankkaufmann bei der Deutschen Bank AG in Pforzheim. Nach seinem Zivildienst nahm er 1989 ein Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität Bayreuth auf, das er 1993 als "Diplom Kaufmann" abschloss. Nach seinem Studium war der heute 42-Jährige zunächst als Assistent bei der Arthur Andersen Wirtschafsprüfungsgesellschaft, Steuerberatungsgesellschaft mbH in Stuttgart tätig und wurde 1995 Prüfungsleiter. Von 1996 bis 2000 war er Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Betriebswirtschaftliche Steuerlehre, Revisions- und Treuhandwesen bei Professor Dr. F.W. Selchert an der Justus-Liebig-Universität zu Gießen. Im Jahr 2000 wurde er zum Dr. rer. pol. in Gießen promoviert und erhielt den Ruf als Professor für "Allgemeine und besondere Steuerlehre sowie wirtschaftliches Prüfungswesen" an die Hochschule Pforzheim. Seit 2006 ist Professor Dr. Martin Erhardt Prorektor der Hochschule Pforzheim. Er hat zahlreiche Veröffentlichungen. Der Pforzheimer ist verheiratet und hat drei Kinder.