Pressekonferenz anlässlich der 134. BLK-Sitzung am 19.11.2007

19.11.2007 - (idw) Bund-Länder-Kommission für Bildungsplanung und Forschungsförderung

Bund-Länder-Kommission für Bildungsplanung und Forschungsförderung

Bonn, 19. November 2007
PM 11/2007

Pressekonferenz anlässlich der 134. BLK-Sitzung am 19.11.2007

unter Leitung des BLK-Vorsitzenden
Herrn Prof. Dr. E. Jürgen Zöllner,
Senator für Bildung, Wissenschaft und Forschung des Landes Berlin

und

der stellvertretenden BLK-Vorsitzenden
Frau Dr. Annette Schavan,
Bundesministerin für Bildung und Forschung

o Erste Zwischenbilanz: Forschungspolitisches Gespräch mit den Präsidenten der großen Wissenschaftsorganisationen über die bisherigen Ergebnisse des Paktes für Forschung und Innovation
Die Wissenschaftsministerinnen und -minister von Bund und Ländern haben heute ein ausführliches Gespräch mit den Präsidenten von DFG, HGF, FhG, MPG und der Leibniz-Gemeinschaft über die bisherigen Ergebnisse des Paktes geführt. Alle Beteiligten waren sich heute darüber einig, dass sich das "Instrument" Pakt bewährt, wobei es aber durchaus noch weiterzuentwickelnde Potenziale gibt (vgl. PM 12/2007). Außerdem wurde heute das Internet-Portal "www.pakt-fuer-forschung.de" frei geschaltet. Auf dieser Web-Seite ist ab sofort alles Wissenswerte zum Pakt für Forschung und Innovation online und aktuell abrufbar (vgl. PM 13/2007).

o Aufnahme neuer Einrichtungen in die Leibniz-Gemeinschaft
Durch die Fusion der Berliner Elektronenspeicherring-Gesellschaft für Synchrotronstrahlung (BESSY) (bisher eine Leibniz-Einrichtung) mit dem Großforschungszentrum Hahn-Meitner-Institut (HMI) wurde finanzieller Spielraum geschaffen für Neuaufnahmen in die Leibniz-Gemeinschaft:
Zum einen beginnt nun ab dem Jahr 2009 die gemeinsame Bund-Länder-Förderung für

- das Deutsche Rheumaforschungszentrum Berlin,
- die Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung Frankfurt/M.,
- das Zentrum für Marine Tropenökologie an der Universitär Bremen und
- das Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam
- das Museum für Naturkunde Berlin.

Zum anderen werden (durch Fusion mit dem Forschungsinstitut und Naturmuseum Senckenberg) ab dem Jahr 2009 die Einrichtungen

- Staatliche Naturwissenschaftliche Sammlungen Dresden und
- Staatliches Museum für Naturkunde Görlitz

von Bund und Ländern gemeinsam gefördert (vgl. Pressemitteilung 14/2007).

o Max-Planck-Institut für Biologie des Alterns in Köln in gemeinsame Bund-Länder-Förderung aufgenommen
Die BLK hat heute den Regierungschefs des Bundes und der Länder die Zustimmung zur Gründung des Max-Planck-Instituts für Biologie des Alterns in Köln und die Aufnahme des Instituts in die gemeinsame Bund-Länder-Finanzierung empfohlen (vgl. PM 20/2007).

o Lissabon-Prozess gewinnt an Fahrt: BLK verabschiedet Fortschrittsbericht zum 3-Prozent-Ziel der Lissabon-Strategie
Der Lissabon-Prozess hat deutlich an Fahrt gewonnen. Dies zeigt ein Fortschrittsbericht, den die Wissenschaftsministerinnen und -minister von Bund und Ländern heute in der BLK verabschiedet haben (vgl. PM 16/2007).

o Haushalt des Akademienprogramm im Jahre 2008
Die BLK hat heute beschlossen, für das Akademienprogramm im Jahre 2008 insgesamt 45,9 Millionen Euro zur Verfügung zu stellen. Das entspricht einer Steigerung der Zuwendung des Bundes und der Länder um rund 3 Prozent gegenüber dem Jahre 2007 (vgl. PM 21/2007).

o Eine Million Euro staatliche Förderung für acatech, die Deutsche Akademie für Technikwissenschaften
Die BLK hat heute den Haushalt von acatech für das Jahr 2008 gebilligt: Die Deutsche Akademie für Technikwissenschaften erhält eine staatliche Grundfinanzierung in Höhe von 1 Million Euro. (vgl. PM 15/2007).

o 200 zusätzliche Professuren für Frauen
Bund und Länder haben in der heutigen BLK-Sitzung ein gemeinsames Professorinnenprogramm vereinbart und werden hierfür in den nächsten fünf Jahren 150 Millionen Euro bereit stellen. Aus dem Programm können schon ab dem Jahre 2008 bis zu 200 Professuren finanziert werden (vgl. PM 18/2007).

o Forschungsbauten an Hochschulen: Bund und Länder fördern exzellente Vorhaben
Zum zweiten Mal in diesem Jahr haben Bund und Länder heute über die Förderung überregional bedeutsamer Forschungsbauten an Hochschulen entschieden. Nach gründlicher Vorauswahl haben sie zwölf Anträge zur Förderung angenommen (vgl. PM 19/2007).

o Bilanz des Hochschul- und Wissenschaftsprogramms (HWP)
Das Hochschul- und Wissenschaftsprogramm (HWP) der BLK ist seinen wissenschaftspolitischen Zielen gerecht geworden. Davon haben sich heute die Wissenschafts- und Bildungsministerinnen und -minister von Bund und Ländern auf der Grundlage eines Abschlussberichtes überzeugt. Durch die geförderten Vorhaben sind wichtige Anstöße zur Weiterentwicklung von Hochschule und Wissenschaft sowie zur Realisierung der Chancengleichheit für Frauen in Forschung und Lehre gegeben worden (vg. PM 17/2007).

o Deutsche Akademie der Wissenschaften
Die Wissenschaftsministerinnen und -minister von Bund und Ländern haben heute in der BLK über die Errichtung einer Deutschem Akademie der Wissenschaften beraten.
Sie werden sich in der ersten Sitzung der "Gemeinsamen Wissenschaftskonferenz" (GWK) im Februar 2008 erneut mit der Angelegenheit befassen und sich über die Fortentwicklung des jüngsten Vorschlags von Frau Bundesministerin Schavan, berichten lassen, der Leopoldina die Aufgaben einer Deutschen Akademie der Wissenschaften zu übertragen.

Friedrich-Ebert-Allee 38 * 53113 Bonn * Telefon: (0228) 5402-122 * Telefax: (0228)-5402-160 *
E-Mail: presse@blk-bonn.de; URL: http://www.blk-bonn.de
Weitere Informationen: http://www.blk-bonn.de