Werden wir Sklaven des Marktes?

15.05.2002 - (idw) Private Universität Witten/Herdecke gGmbH

Der weltweit angesehene und geachtete amerikanische Soziologe Prof. Richard Sennett hält Vortrag an der Universität Witten/Herdecke

Bis zuletzt war unklar, ob er wirklich kommt. Nun hat er doch noch zugesagt: Prof. Dr. Richard Sennett, einer der weltweit geachtetsten Soziologen, wird am Donnerstag, den 16. Mai, im Großen Hörsaal der Universität Witten/Herdecke zu einer drängenden Frage unserer Zeit sprechen: Wie kommt es, dass so viele Menschen besonders in den westlichen Gesellschaften unter einem zunehmenden Zwang stehen, sich nur noch marktkonform zu verhalten? Dementsprechend steht der Vortrag mit anschließender Diskussion unter dem Titel "Die Kultur der Abhängigkeit" (The Culture of Depedency).

Sennett wurde vor allen Dingen bekannt durch seine scharfsinnige Kultur- und Kapitalismuskritik. Seine zumeist in Essayform verfassten Werke erreichten in die Hunderttausende gehende Auflagen. In verschiedenen neueren Schriften wie "Der flexible Mensch" und "Die Kultur des neuen Kapitalismus" vertritt der Kulturkritiker, der seine Karriere als Cellist und Romanautor begann, die Generalthese, der Zwang zur zunehmenden ökonomischen Flexibilisierung, vor allem durch moderne Produktionstechniken, raube dem Menschen seine Autonomie und seinen Wert als Individuum. Damit stehe auch unser gesellschaftliches und soziales Miteinander sowie dessen ethischen und politischen Fundamente auf dem Spiel.

Der 1943 geborene Sennett engagiert sich weltweit auf vielfältige Weise: Er ist Professor für Soziologie und Geschichte an der "New York University" sowie Professor für Soziologie an der London Scholl of Economics and Political Science". In New York leitet er das "New York Institute for Humanities" und berät die UNESCO in Fragen der Städteplanung in Entwicklungsländern. Ferner engagiert er sich in der Bürgergruppe "Commitee für NewYork", um Lösungsansätze für die Rassenkonflikte in seiner Wahlheimatstadt zu finden. In London ist er Chef eines neuen Programms zur Stadtpolitik.

Prof. Richard Sennett: "Die Kultur der Abhängigkeit" (The Culture of Depedency), Donnerstag, 16.5.2002, 18.30 Uhr, Großer Hörsaal der Universität Witten/Herdecke, Alfred-Herrhausen-Straße 50, 58448 Witten.

Kontakt: Studium fundamentale, Dr. Joachim Landkammer, Tel.: 02302/926-807