Neue Veranstaltungsreihe "Ideen-Märkte-Verwertung" an der FH Potsdam

11.04.2003 - (idw) Fachhochschule Potsdam

Die FH Potsdam startet am 16. April ihre neue Veranstaltungsreihe zum Thema "Ideen-Märkte-Verwertung". Träger dieser hochschulübergreifenden Veranstaltung ist die Klaus-Krone-Stiftungsprofessur für innovative Dienstleistungen und technologieorientierte Existenzgründungen, die Technologietransferstelle der FH Potsdam und das Projekt "BEGiN - Brandenburger Existenzgründer im Netzwerk".

Die Problematik der Schutzrechte sowie Fragen zur Verwertung von Innovationen, Markterschließung, Ideen- und Innovationssicherung nehmen auch im Hochschulbereich stetig zu. Vor diesem Hintergrund werden im 14-tägigen Rhythmus Spezialisten aus der Praxis u.a. zu Fragen wie Schutzrechtliche Besonderheiten in den Bereichen Design und Medien, Verwertung von Schutzrechten mit der Patentverwertungsagentur sowie Lizenzen und Kooperationen referieren und im Anschluss Fragen beantworten.

Die Ringvorlesung startet am 16.04.2003, 17:00 Uhr, FH Potsdam, Pappelallee 8-9, Haus 3/Raum 1.10 zu dem Thema: "Ideen richtig vermarkten - Gewerbliche Schutzrechte - Grundbegriffe, Voraussetzungen und Anmeldeszenarien". Das gesamte Vorlesungsprogramm ist unter www.fh-potsdam.de I Ringvorlesung zu finden.

Die Veranstaltung wird gefördert durch das INSTI-Projekt des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

Für nähere Informationen steht Ihnen Klaudia Gehrick, Projektkoordinatorin und Standortmanagerin BEGiN an der FH Potsdam, unter Tel.: 0331/580-1064 oder e-mail gehrick@begin-brandenburg.de zur Verfügung.