Indientag in Heidelberg

29.04.2008 - (idw) Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Der Weg nach Indien beginnt in Heidelberg: Das Südasien-Institut der Universität Heidelberg lädt ein zum Indientag vom 6. bis 7. Juni 2008 "Indien gewinnt für Deutschland zunehmend an Bedeutung - und das nicht nur wirtschaftlich, sondern auch in der Wissenschaft", erklärt Prof. Gita Dharampal-Frick, Geschäftsführende Direktorin des Südasien-Instituts der Universität Heidelberg. Das sieht auch die Politik so: Bundesforschungsministerin Anette Schavan wünscht sich "mehr Nachwuchs mit Indien-Kompetenz" - und hat dazu ein 4,3-Millionen-Euro schweres Maßnahmenbündel geschnürt.

"A New Passage to India" - so lautet die Programminitiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD), die für Schüler, Studierende und Forschende den Weg nach Indien weist. Der Startschuss fällt am 6. und 7. Juni 2008 mit dem Indientag des Südasien-Instituts der Universität Heidelberg (SAI).

Der feierliche Auftakt zur Veranstaltung findet am Freitag, 6. Juni 2008, um 19 Uhr im Zeughaus des Marstallhofs in Heidelberg statt. Namhafte Vertreter aus Wissenschaft, Politik und Wirtschaft erörtern in einer Podiumsdiskussion das Thema "Bildung und Wissen - entscheidende Rohstoffe für die Zukunft?". Den Abschluss bildet eine Aufführung mit klassischem indischen Tanz.

Am Samstag, 7. Juni 2008 können sich die Besucher des Indientags umfassend in Vorträgen, Workshops und an Informationsständen über Studiums-, Praktikums- und Arbeitsmöglichkeiten in Indien informieren. Das Angebot reicht von einem Vortrag über "Indiens Stellung in der Welt" (Prof. Dietmar Rothermund, Heidelberg) über eine Lesung mit Kiran Nagarkar bis hin zu Studienmöglichkeiten am SAI. Wer möchte, kann seine Indientauglichkeit in Hindi- und Bengali-Schnupperkursen, Bollywood-Tanz zum Mitmachen oder Live-Kricketspiel auf die Probe stellen.

Der Eintritt an beiden Veranstaltungstagen ist frei. Programm und Anfahrtsbeschreibung finden Sie unter http://www.sai.uni-heidelberg.de/.

Kontakt + Interviewwünsche
Angela Michel
Südasien-Institut
Geschäftsführung
Im Neuenheimer Feld 330, 69120 Heidelberg
Tel. 06221 548900, Fax 544998
amichel@sai.uni-heidelberg.de
http://www.sai.uni-heidelberg.de

Allgemeine Rückfragen von Journalisten auch an:
Dr. Michael Schwarz
Pressesprecher der Universität Heidelberg
Tel. 06221 542310, Fax 542317
michael.schwarz@rektorat.uni-heidelberg.de

Irene Thewalt
Tel. 06221 542310, Fax 542317
presse@rektorat.uni-heidelberg.de