Berufliche und Betriebliche Bildung (Bachelor/Master)

12.06.2008 - (idw) Justus-Liebig-Universität Gießen

Vortragsreihe "Neu an der Uni Gießen" wird fortgesetzt Am Mittwoch, 18. Juni 2008, findet um 18 Uhr im Rahmen der Vortragsreihe "Neu an der Uni Gießen", die von der Zentralen Studienberatung der Justus-Liebig-Universität organisiert wird, ein Vortrag zu dem neuen Studienangebot "Berufliche und Betriebliche Bildung B.A./M.A." (auch mit Berufsziel Lehramt an Beruflichen Schulen) statt. Das Studienprogramm "Berufliche und betriebliche Bildung" setzt sich zusammen aus zwei Studiengängen mit unterschiedlicher Fachrichtung: "Berufliche und Betriebliche Bildung mit den beruflichen Fachrichtungen Landwirtschaft/Hauswirtschaft/Nahrungsgewerbe" und "Berufliche und Betriebliche Bildung mit den beruflichen Fachrichtungen Metalltechnik/Elektrotechnik" (in Kooperation mit der Fachhochschule Gießen-Friedberg).

Mit dem Studienangebot sollen den Absolventen und Absolventinnen über den Zugang zum beruflichen Lehramt (nach Master-Abschluss) hinaus weitere berufliche Perspektiven, insbesondere im betrieblichen Ausbildungswesen und in der beruflichen Weiterbildung, eröffnet werden. Studienbestandteile sind neben einer der oben genannten beruflichen Fachrichtungen ein allgemein bildendes Fach, die Arbeits-, Berufs- und Wirtschaftspädagogik, die Grundwissenschaften sowie schul- und berufspraktische Studien. Für dieses Studienprogramm ist nicht unbedingt die Allgemeine Hochschulreife erforderlich - man kann sich auch mit der Fachhochschulreife bewerben.

Prof. Dr. Marianne Friese vertritt bei der Veranstaltung im Margarete-Bieber-Saal (Ludwigstraße 34, Gießen) den Studiengang "Berufliche und Betriebliche Bildung" und stellt seine Struktur und Kombinationsmöglichkeiten, die Inhalte der Arbeits-, Berufs- und Wirtschaftspädagogik sowie die möglichen beruflichen Tätigkeitsfelder vor. Prof. Dr. Helmut Gebler und Prof. Dr. Hartmut Bode von der Fachhochschule und Dr. Heide Preusse vom Fachbereich 09 der Universität Gießen erläutern anschließend die Inhalte der fünf beruflichen Fachrichtungen. Es folgt eine kurze Darstellung der allgemeinbildenden Fächer und der Grundwissenschaften und zum Abschluss informieren die Studienberaterinnen Beate Caputa-Wießner und Wiebke Blumenthal über Bewerbung, Zulassung und Studienvoraussetzungen.

Kontakt:
Beate Caputa-Wießner, Zentrale Studienberatung
Ludwigstraße 28A, 35390 Gießen
Telefon: 0641 99-16222, Fax: 0641 99-16229
E-Mail: beate.caputa-wiessner@zil.uni-giessen.de
Weitere Informationen: http://www.uni-giessen.de/cms/studium/schule/vortraege