Tübinger Mikrobiologe in die Leopoldina gewählt

12.09.2008 - (idw) Max-Planck-Institut für Entwicklungsbiologie

Der Tübinger Mikrobiologe Volkmar Braun ist im September 2008 zum Mitglied der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina gewählt worden. Die älteste naturwissenschaftlich-medizinische Akademie der Welt vertritt als Nationale Akademie der Wissenschaften die deutschen Wissenschaftler in internationalen Gremien und berät Gesellschaft und Politik in wissenschaftlichen und wissenschaftspolitischen Fragen. Volkmar Braun leitet als Max Planck Fellow eine Arbeitsgruppe in der Abteilung Proteinevolution am Max-Planck-Institut für Entwicklungsbiologie in Tübingen. Volkmar Braun untersucht den Eisenstoffwechsel bei krankheitserregenden Bakterien. Eisen ist als Bestandteil vieler Enzyme für den Stoffwechsel aller Organismen essentiell wichtig. Ohne Eisen können Bakterien weder wachsen noch sich vermehren. Eisen ist jedoch Mangelware, auch im menschlichen Körper. Um dem zu begegnen, haben die Bakterien raffinierte Mechanismen entwickelt, um das Eisen effektiv in ihre Zellen zu transportieren. Volkmar Braun will herausfinden, wie diese Transporte funktionieren und dieses Wissen dafür verwenden, um Antibiotika in Bakterienzellen einzuschleusen. Diese sind dann hundert- bis tausendfach wirksamer als heutige Medikamente.

Bakterien, die weit verbreitete Krankheiten wie Darmerkrankungen, Diphtherie, Cholera und Keuchhusten auslösen sind ein weiteres Forschungsfeld des Tübinger Mikrobiologen. Diese Bakterien produzieren giftige Proteine, deren Struktur, Bildung, Freisetzung und Wirkungsweise in der Abteilung Proteinevolution am Max-Planck-Institut für Entwicklungsbiologie untersucht werden.

Volkmar Braun leitete bis zu seiner Emeritierung den Lehrstuhl Mikrobiologie und Membranphysiologie an der Universität Tübingen. 1994 erhielt er für seine Forschung über verschiedene Krankheitserreger den Robert-Koch-Preis, einen der höchstdotierten medizinischen Preise in Deutschland. Im Jahr 2005 wurde Braun zum Ehrendoktor der medizinischen Fakultät der Universität Würzburg ernannt.

Ansprechpartner:
Prof. Dr. rer. nat. Dr. med. hc. Volkmar Braun
Tel: +49 (0) 7071-601-343
E-Mail volkmar.braun@tuebingen.mpg.de

Dr. Susanne Diederich (Presse- und Öffentlichkeitsabteilung)
Tel: +49 (0) 7071-601-333
E-Mail: presse@tuebingen.mpg.de

Bitte senden Sie uns bei Veröffentlichung einen Beleg.
Weitere Informationen: http://www.eb.mpg.de - Webseite des Max-Planck-Instituts für Entwicklungsbiologie