Semesterbeginn an der Fachhochschule Osnabrück

02.03.2009 - (idw) Fachhochschule Osnabrück

Am 2. März beginnt für rund 320 angehende Akademiker das Studium an der FH Osnabrück / Aufnahmekapazität weiter gesteigert Über 300 junge Menschen beginnen heute ihr Studium an der Fachhochschule Osnabrück. Dabei ist zu berücksichtigen, dass die FH Osnabrück traditionell ihr Studienangebot auf das Wintersemester konzentriert und die Zahl der Studienplätze zum jeweiligen Sommersemester nur rund zwölf Prozent der Gesamtkapazität ausmachen.
Mit rund 1.200 eingegangenen Bewerbungen beim Studierendensekretariat ist die Nachfrage nach einem Studienplatz an der FH Osnabrück ungebrochen hoch. Die Kombination der hohen Qualität von Studium, Lehre und Forschung mit kurzen Studienzeiten zieht zukünftige Ingenieure, Betriebswirte, Musiklehrer, Informatiker und Manager an. Durch den allgemeinen Ausbau der Studienplätze im Rahmen des Hochschulpakts 2020 konnte die Fachhochschule ihre Aufnahmekapazität zum Sommersemester in den letzten drei Jahren bereits verdoppeln.

Vor allem die Nachfrage in den mehrfach überregional ausgezeichneten betriebswirtschaftlichen Bachelorprogrammen ist sehr groß. So konkurrierten bei "Betriebswirtschaft und Management" 10 Bewerber um einen Studienplatz und auch bei "International Business and Management" bewarben sich noch fünf Personen je Studienplatz. Die Studiengänge der Ingenieurwissenschaften und Informatik wurden ebenfalls stark frequentiert. Insgesamt verzeichnet die Fachhochschule eine unverändert hohe Studienplatzauslastung und trägt damit maßgeblich zur Steigerung der Studienplätze in Niedersachsen bei.